B5 aktuell - Das Verbrauchermagazin


30

Rasten statt Rasen Schloss Tratzberg in Tirol

Sind Sie mit dem Auto nach Italien unterwegs, führt Ihr Weg Sie vermutlich die Inntalautobahn entlang. Rechter Hand, zwischen Jenbach und Stans, liegt das Schloss Tratzberg. Eine Renaissanceperle, die es zu besichtigen lohnt!

Von: Klaus Schneider

Stand: 13.02.2019

Mit seinen kleinen Türmchen und rotweißen Fensterläden blickt das Schloss hinab auf das Inntal. Der Tratzberg-Express, ein kleiner Bummelzug, bringt Besucher vom Parkplatz nach oben. Bei schönem Wetter bietet sich durchaus auch an, den Weg zum Schloss zu Fuß zu gehen, denn der Pfad nach oben führt wild romantisch durch einen Wald.

Geschichte erleben

Originalmöbel vermitteln den Flair von damals

Schloss Tratzberg besticht vor allem durch seine größtenteils original möblierten Räume, wie zum Beispiel die Fuggerstube oder das Königinzimmer. Begleitet wird die Führung, die ca. eine Stunde dauert, durch einen didaktisch hervorragend aufbereiteten Audioguide. Knarrende Fußböden, mit uralten Schränken und Wandvertäfelungen, möblierte Räume, Geheimtreppen, sogar ein für die Zeit höchst innovatives Plumpsklo erwachen dadurch zum Leben.

Schloß Tratzberg für Kinder - Tratzi und Adele

Tratzi und Adele

Der Audioguide bietet verschiedenste Sprachen an, aber auch ein spezielles Hörprogramm für Kinder. In Form eines Märchens, in dem zwei bestimmte Figuren - Tratzi, der Hausgeist, und Adele, die Maus - immer wieder eine Rolle spielen, wird Kindern die Geschichte des Hauses nahe gebracht. Zwar verzichtet die Kinderführung auf Jahreszahlen, hat dennoch einen gewissen kunsthistorischen Anspruch. So kommen Kinder mit Begriffen wie Gothik oder Renaissance in Kontakt, kriegen aber eine spannende Geschichte zu hören, von denen sie sicher noch lange erzählen.

Preise (Stand 2016):

Erwachsene (einzeln): 13,50 Euro
Jugend (13 -17 Jahre): 9,50 Euro
Kind (bis 12 Jahre): 8 Euro
Familie (zwei Erwachsene + zwei Kinder): 37 Euro
Bummelzug (einfache Fahrt pro Person): 1,50 Euro
Parkgebühr: ab 1 Euro/Stunde

Öffnungszeiten:
täglich von 10 bis 16 Uhr (Ende März bis Anfang November)
Juli und August: Letzte Führung um 17 Uhr

Anfahrt:

- Inntalautobahn (in Deutschland A93, in Österreich A12) Richtung Innsbruck/Brenner
- Ausfahrt Nr. 49 "Schwaz" ausfahren
- der Beschilderung "Stans" folgen
- der Beschilderung "Schloss Tratzberg" folgen

Nicht irritieren lassen: Die Autobahn führt zunächst am Schloss vorbei, die kleine Straße geht parallel zur Autobahn, jedoch in die andere Richtung. Man könnte zunächst fast meinen, die Ausfahrt verpasst zu haben!


30