B5 aktuell - Das Verbrauchermagazin


3

Rasten statt Rasen Historisches Spielzeug: Hans-Peter Porsche Traumwerk

An der Autobahn zwischen München und Salzburg gibt es viele schöne Gelegenheiten, mal eine Rast einzulegen. Eine neue Möglichkeit, vor allem bei schlechtem Wetter, bietet das Hans Peter Porsche Traumwerk.

Von: Gabriel Wirth

Stand: 01.08.2017

Ausfahrt Bad Reichenhall | Bild: BR

Das Hans-Peter Porsche Traumwerk ist nicht weit von der Autobahn A8 entfernt. Einfach die Autobahnausfahrt Bad Reichenhall nehmen und von dort Richtung Anger. Vor dem Ortseingang auf der grünen Wiese steht das noch verhältnismäßig junge Museum, dass im Sommer 2015 eröffnet wurde.

Porsche Traumwerk - ein Museum für historisches Spielzeug

Eine Bimmelbahn für Kinder im Außengelände ist eigentlich nicht das, was Besucher wohl von einem Museum der Familie Porsche erwarten, aber das Hans Peter Porsche Traumwerk ist eben anders.

Die im Eingangsbereich ausgestellten teuren Sportwagen, sind hier eher Nebensache. Im Traumwerk zeigt der Enkel von Porsche Gründer Ferdinand, Hans-Peter Porsche seine umfangreiche und wertvolle Sammlung historischen Spielzeugs. Es ist die wertvollste Spielzeugausstellung in Deutschland. Manches ist teurer als ein Sportwagen aus Zuffenhausen, wie zum Beispiel der Modellzug der Pariser Metro, auf den Kurator Ulrich Höschen besonders stolz ist: 

"Der Zug stellt die Metro in Paris dar, die 1900 zur der Weltausstellung in Paris im Original eröffnet wurde. Gerade mal ein Jahr später brachte Märklin das Spielzeugmodell heraus. Das hier war mal ein hochmodernes Spielzeug. Wir sehen es heute mit nostalgischem Blick, aber wer so etwas damals hatte, war hochmodern - zumal sie mit elektrischem Strom betrieben wird."

Ulrich Höschen, Kurator

Und sie ist äußerst selten, wie so vieles hier im Traumwerk. Der hier gezeigte vierteilige Metrozug ist der weltweit einzige ausgestellte dieser Art. Anhand von liebevoll gearbeiteten Spielzeugzügen, -autos, Modellautos und schönen kleinen Dampfschiffen wird die Geschichte des Spielzeugs erzählt. Meist wurden die Blechspielsachen im Auftrag wohlhabender Kunden für die Kinder gefertigt, mit viel Liebe zum Detail: 

"Es waren sicherlich großbürgerliche Haushalte, es waren Fürstenhäuser, Unternehmer, Familien, die sich so etwas leisten konnten. Man musste auch den Platz haben, so etwas aufbauen zu können."

Ulrich Höschen, Kurator

Spektakuläre Modelleisenbahn

Viel Platz braucht das Traumwerk auch für die eigene Modelleisenbahn. Die Anlage in Hamburg - das Miniatur Traumland in der historischen Speicherstadt - ist zwar die weltgrößte Modelleisenbahnanlage, aber auch in Anger bekommen die Besucher viel zu sehen. Auf 400 Quadratmetern wurde eine spektakuläre Landschaft aufgebaut, mit zahlreichen Zügen und einer digitalen Lichtshow. Allein die Zahlen sind beeindruckend: Die Gleislänge beträgt 2,7 Kilometer. Es gibt 32 Bahnhöfe, 80.000 Bäume und 8.000 Bäume. Bis zu 40 der 180 Züge sind kontinuierlich unterwegs. Daniel Basler und sein Team überwachen die Anlage in der Betriebszentrale an mehreren Bildschirmen:

"Wir können sehen, ob die Züge hier langfahren und ob sie mal stehenbleiben, bei Entgleisungen bleiben sie stehen und dann sieht man keine Fortbewegung mehr und man kann das nachkontrollieren. Das sind zehn Anlagen insgesamt und wir überwachen die, müssen Züge reparieren, warten, wenn mal etwas abbricht oder so etwas."

Daniel Basler, Betriebsleiter

Eine Besonderheit sind sicherlich die Autos, Busse und Lastwagen, die hier neben den Gleisen auf Straßen unterwegs sind. Hier scheint das Spielzeug die Wirklichkeit mal überholt zu haben:

"Die sind digital gesteuert, fahren selbstständig mit eigenem Motor und Akku, sie sind programmiert, auf Abstand halten, Tankstelle anfahren und so weiter."

Daniel Basler, Betriebsleiter

Infos und Anfahrt

Hans-Peter Porsche TraumWerk
Zum Traumwerk 1
83454 Anger, Deutschland

Öffnungszeiten
Die Ausstellung ist bis auf montags täglich von 9:30 bis 17:00 Uhr geöffnet

Übrigens der Abenteuerspielplatz und die Gastronomie können auch besucht werden, ohne Eintritt zu bezahlen.
Anfahrt

Mit dem Auto: Von Salzburg oder München über die A8, Ausfahrt Bad Reichenhall (Ausfahrt Nr. 115. Der Beschilderung Richtung Anger / Aufham folgen. Nach der Ortsdurchfahrt Aufham liegt das Hans-Peter Porsche TraumWerk direkt hinter der Autobahn-Unterführung auf der rechten Seite.

Mit dem ÖPNV: Zwischen den Bahnstationen Bad Reichenhall Hbf und Teisendorf (von München oder Salzburg mit dem Zug gut zu erreichen) verkehrt die Buslinie 829 mit der Haltestelle „TraumWerk Porsche“. Fahrzeit jeweils ca. 15 Minuten. Die Busline verkehrt montags bis freitags während der TraumWerk-Öffnungszeiten.


3