B5 aktuell - Das Verbrauchermagazin


8

Rasten statt rasen Münze Hall in Tirol

Auf der Inntalautobahn, kurz vor Innsbruck, sollte man die kleine Stadt Hall auf keinen Fall rechts liegen lassen. Denn sie beherbergt nicht nur die größte Altstadt Tirols mit über 300 liebevoll restaurierten mittelalterlichen Häusern, sondern auch die Geburtsstätte des Talers: die historische Münze Hall.

Von: Klaus Schneider

Stand: 19.07.2019

Hall gilt als die Geburtsstätte des Talers. Seine Münzmeister waren Koryphäen. Sogar die Spanier haben das Silber aus ihren Kolonien hier prägen lassen. So wurden aus Talern Dolares und schließlich irgendwann auch der amerikanische Dollar. All das ist eindrucksvoll, anschaulich und kompakt im Museum in den original mittelalterlichen Räumlichkeiten der Münze Hall in der Burg Hasegg dargestellt.

Münze Hall: von der Gegenwart bis zum ersten Taler

Acht Meter lang: Die Walzprägemaschine von 1571.

Die Ausstellung ist so angeordnet, dass sich Besucher auf eine Reise in die Vergangenheit der Münzprägung begeben. Zu sehen ist unter anderem auch die acht Meter lange Walzenprägemaschine, die es den Münzmeistern im 16. Jahrhundert erstmals ermöglichte, Münzen nicht mehr mühsam von Hand prägen zu müssen, sondern maschinell - was den Stempelschneidern jedoch ein enorm hohes künstlerisches Know-How abverlangt hat.

Geburtsstätte des Talers

Der erste Taler der Welt.

1486 wurde in der Münze Hall der allererste Taler geprägt - in den selben Räumlichkeiten, in denen sich heute das Museum befindet. Ein zwölfminütiger Film erläutert anschaulich die Bedeutung der Münzreform unter Siegmund dem Münzreichen und die dadurch mögliche Verbreitung des Talers.
Ein Audioguide erklärt beim Durchlaufen der Ausstellung die historischen Zusammenhänge. Für Kinder haben sich die Kuratoren ein Münzmeisterrätsel einfallen lassen, das sich durch die Ausstellung zieht und die Kinder am Ende belohnt.

Münzerturm und Altstadt von Hall in Tirol

Blick vom Münzerturm auf die Altstatdt Halls.

Sehenswert ist auch der historische Münzerturm, der in seiner Architektur (unten rund, oben zwölfeckig) einzigartig ist. Von dort hat man einen wunderbaren Blick auf die historische Altstadt von Hall, die mit ihren über 300 mittelalterlichen Gebäuden die größte Altstadt Tirols darstellt.

Informationen und Anfahrt

  • Inntalautobahn (in Deutschland A93, in Österreich A12) Richtung Innsbruck/Brenner - Ausfahrt Nr. 68 "Hall Mitte" ausfahren
  • der Beschilderung "Münze Hall" folgen

Weitere Informationen zu Preisen, Konditionen und Öffnungszeiten finden Sie auf der Internetseite des Anbieters.


8