B5 aktuell - Das Verbrauchermagazin


12

Herbsttouren Abtauchen im Moor in Benediktbeuern

Wer auf der A 95 eine Pause braucht, findet viel Ruhe und Natur auf dem Moor-Erlebnispfad Benediktbeuern. Nur wenige Kilometer von der Autobahn entfernt, geht der Pfad gleich hinter dem Kloster Benediktbeuern los.

Von: Julia Kujawa

Stand: 11.02.2019

Das Kloster Benedikbeuern ist an sich schon eine echte Attraktion: Die Kirche, die Gärten und die vielen Möglichkeiten zur Einkehr. Diesmal jedoch empfehlen wir, die Klosteranlage im wahrsten Sinne des Wortes erst einmal links liegen lassen und eintauchen in eine ganz andere Welt: in eine Moorlandschaft, die das Zentrum für Umwelt und Kultur hinter dem Kloster begehbar und begreifbar gemacht hat. Auf zehn verschiedenen Wanderrouten kann man sich dem Moor nähern.

Gehölzpfad, Klangpfad, Moorerlebnispfad

Highlight am Klangpfad: eine Klangharfe.

Ein breiter Kiesweg führt eine schattige Allee entlang. Rechts und links stehen in regelmäßigen Abständen Holztafeln mit Baum-Rätseln. Insgesamt warten über 30 Stationen mit interessanten Informationen zu heimischen Bäumen und Sträuchern auf die Besucher. Vom Hauptweg zweigen unterschiedliche Pfade ab. Sehr spektakulär ist der interaktive Klangpfad: Auf weichen Holzshackschnitzeln schlendert man an einem kleinen Flüsschen mit Wasserfall entlang. Am Wegesrand stehen Instrumente aus Holz, Metall und Stein zum Ausprobieren: Rührxylophon, Waldkalimba und Schlitztrommel.

Mückenschutzmittel nicht vergessen!

Auf Birkenstämmen balanciert man durch einen Moorurwald mit aufgestauten Wasserflächen. Das Herzstück ist ein kleiner Moorsee: Auf das etwas wackelig aussehende Holzfloss passen zwei bis drei Leute, an einem Drahtseil zieht man sich über den See. Man kann über abgestorbene und umgestürzte Bäume kraxeln, über Stege laufen und barfuß durchs Moor waten - drum herum erholsame Stille. Der einzige Wehrmutstropfen: Mücken und Bremsen finden hier das perfekte Klima. Also, Mückenschutzmittel dringend ins Wandergepäck!

So kommen Sie hin

Von der Autobahn A 95 die Abfahrt Sindelsdorf (Nr. 9) nehmen. Zunächst auf der B 472 Richtung Bad Tölz fahren. Die Loisach überqueren, nach etwa 6 km die Bundesstraße rechts Richtung Benediktbeuern verlassen. Wiederum 1,5 km später vor dem Bahnübergang beim Schild "Kloster - Basilika" rechts in die Klosterstraße einbiegen.

Unser Tipp: Am Kloster nicht den Großparkplatz nehmen, sondern wieder rechts abbiegen in die Don-Bosco-Straße, am Fußballplatz vorbei und dann links am Wanderparkplatz parken.

Navi: 83671 Benediktbeuern, Moosmühlweg

Wandern macht hungrig

Zur Einkehr empfiehlt sich das Bistro Café am Kräutergarten im Kloster Benediktbeuern, mit selbstgemachten Kuchen unter schattenspenden Bäumen. Oder man fährt wieder Richtung Autobahn, kurz vor der Auffahrt liegt links der Urthalerhof, Landagsthof des Jahres 2012, mit Biergarten und bayerischen Schmankerln.

Unsere Einkehr-Tipps:

Kräuter-Erlebnis-Laden
Das Wissen um die einheimischen Wildpflanzen fasziniert die Kräuterpädagogen seit Langem. Im Kloster Benediktbeuern, direkt am Museum für Umwelt und Kultur des ZUK, findet sich der kleine und feine Laden der Kräuterpadagoginnen Tölzer-Land e.V. mit einer Vielzahl an Produkten rund um das Thema einheimische Pflanzen: Zum Kochen, Räuchern, Dekorieren. Ein kleines Café rundet das Angebot ab.

Kontakt:
Zeilerweg 2
83671 Benediktbeuern 
Telefon: 08857 / 88-734

Öffnungszeiten (täglich - Stand August 2015):
November: 10.30 - 17.00 Uhr
Dezember-Ostern: 10.30 - 16.30 Uhr 
Mai bis Ende Oktober: 10.00 - 18.00 Uhr

Wirtshaus Urthalerhof
Familie Ludwig Käser
Urthal 4
82404 Sindelsdorf
Tel. 088 56 - 20 03
Fax 088 56 - 8 22 73


12