B5 aktuell - Politik und Hintergrund


2

Nach dem Gipfel Ein US-Präsident in Erklärungsnot

Herbe Kritik aus der amerikanischen Heimat schlug US-Präsident Donald Trump nach dem Gipfel in Helsinki mit Wladimir Putin entgegen. Beim Thema Wahlkampfeinmischung glaube er dem russischen Staatschef mehr als den eigenen Geheimdiensten. Zurück in den USA schob Trump alles auf einen Versprecher. Diese Interpretation sorgte nur noch für mehr Kopfschütteln.

Von: Julio Segador

Stand: 20.07.2018

Politik und Hintergrund vom 22.07.18

Unsere Themen im Einzelnen

  • „Trump zuerst“ statt „Amerika zuerst“ - Kommentar (Jan Bösche)
  • Der Versprecher aus russischer Sicht (Hermann Krause)
  • Kabinett beschließt Gesetzentwurf zu sicheren Herkunftsländern (Nina Barth)
  • Seehofers Baustellen - Gespräch mit Markus Langenstraß
  • Obama als Weltbürger in Kenia (Linda Staude)
  • Die EU sucht Verbündete in China und Japan Gespräch mit Holger Romann
  • NSU: Ralf Wohlleben wurde freigelassen (Thies Marsen)
  • Knesset verabschiedet Nationalitäten-Gesetz - Kommentar (Benjamin Hammer)
  • Politik und Kulturschaffende unterzeichnen Petition für Kunstfreiheit (Birgit Schmeitzner)
  • Tiananmen-Platz als UNESCO-Weltkulturerbe? (Benjamin Eysell)

Moderation & Redaktion: Julio Segador


2