B5 aktuell - Das Medienmagazin


2

Interview mit Thomas Schierbaum, Öffentlichkeitsarbeit IRT, und Theresa Liebl, Ingenieurin für Audio-Systeme TV-Zukunft: Das IRT forscht an neuen Funktionen

Ein Beitrag von: Pitzer, Sissi

Stand: 02.09.2017

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Thomas Schierbaum, Öffentlichkeitsarbeit IRT, und Theresa Liebl, Ingenieurin für Audio-Systeme, auf dem IFA-Stand des IRT | Bild: IRT

Auf der IFA geht es - neben selbstfahrenden Staubsaugern und sprechenden Kühlschränken - auch immer noch ums Fernsehen. Die TV-Geräte sind inzwischen selbst kleine Computer. Was man damit Sinnvolles machen kann, damit beschäftigt sich das IRT, das Institut für Rundfunktechnik von ARD und ZDF. Z.B. bei Sprachverständlichkeit und Barrierefreiheit.


2