B5 aktuell - Das Medienmagazin


1

MedienMagazin 18.1.2015 Moskau: Charlie Hebdo nicht am Kiosk

Ein Beitrag von: Markus Sambale

Stand: 16.01.2015

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Trauerbezeugungen in Moskau, aber keine Zeitschrift im Verkauf. | Bild: picture-alliance/dpa

Viele Menschen haben in Moskau und anderen russischen Städten Blumen für die ermordeten Karikaturisten niedergelegt. Doch die Zeitschrift Charlie Hebdo ist im Lande nicht zu kaufen, und die Karikaturen werden auch im Internet nicht verbreitet. Zensur und Einschränkung der Pressefreiheit funktionieren auch in diesem Fall.


1