B5 aktuell - Das Medienmagazin


38

Nach der Wiederwahl Orbans: Pressefreiheit in Ungarn noch mehr bedroht

Ein Beitrag von: Verenkotte, Clemens

Stand: 13.04.2018

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Letzte Ausgabe Titelblatt Magyar Nemzet. | Bild: BR

Am 11. April, direkt nach der haushohen Wiederwahl Orbans, stellte die regierungskritische Zeitung "Magyar Nemzet" nach 80 Jahren ihr Erscheinen ein. Der Eigentümer war bis vor drei Jahren ein enger Freund Orbans, als sie sich zerstritten, bekam das die Zeitung zu spüren. Gegen das autoritäre Regime wenden sich jetzt fast nur mehr der Onlinedienst "Index" und der TV-Sender "RTL Klub".


38