B5 aktuell - Das Medienmagazin


3

Ungarn Medienvielfalt in Ungarn nimmt ab

Ein Beitrag von: Ozsváth, Stephan

Stand: 05.01.2017

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Proteste gegen die Schließung der Oppositionszeitung "Népszabadság" | Bild: picture-alliance/dpa

Ungarns Ministerpräsident Orbán hat sich offensichtlich Polen als Vorbild genommen, wo die rechtsgerichtete Regierung seit Monaten versucht, die Presse- und Meinungsfreiheit zu schleifen. In Ungarn werden Verlagshäuser, Radio- und TV-Sender von Orban-Getreuen gekauft, kritische Journalisten auf die Straße gesetzt. Ein Ende ist nicht in Sicht.


3