B5 aktuell - Das Medienmagazin


2

Krisenalarm beim Spiegel Es geht ans Eingemachte

Ein Beitrag von: Pitzer, Sissi

Stand: 04.12.2015

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Die Führungscrew des Spiegel verkündet das Sparprogramm: Klaus Brinkbäumer, Thomas Hass, Florian Harms (v.l.n.r.).  | Bild: picture-alliance/dpa

Beim Spiegel hielt man sich lange für etwas Besonderes, gegen Einsparungen gefeit. Doch nun sollen 150 Stellen in Verlag und Redaktion wegfallen, rund 16 Mio. Euro eingespart werden. Die Medienkrise hat den Spiegel erreicht. Was keineswegs zu Schadenfreude verleiten soll, denn guter Journalismus kostet nun mal Geld.


2