B5 aktuell - Das Medienmagazin


3

Afghanistan Blutiges Jahr für Journalisten

Ein Beitrag von: Musch-Borowska, Bernd

Stand: 13.01.2017

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Blick durch eine zerbrochene Fensterscheibe: Ein Mann geht an aufgehäuften Sandsäcken vorbei | Bild: picture-alliance/dpa

Deutschland will Flüchtlinge aus Afghanistan zurückschicken. Doch am Hindukusch ist niemand sicher. Neben der Zivilbevölkerung sind vor allem Journalisten das Ziel von Taliban und IS. Das Jahr 2016 war eines der blutigsten, es gab 14 Tote und hunderte von Angriffen. Gefährdet sind einheimische und ausländische Medienvertreter gleichermaßen.


3