B5 aktuell - Das interkulturelle Magazin

Begegnung der Kulturen

Feldküche Orienthelfer e.V. im Libanon | Bild: BR zum Audio mit Informationen Christian Springer und Orienthelfer e.V. Im Libanon im Einsatz für warmes Essen und warme Kinderfüße

Nach wie vor sitzen viele aus Syrien geflohenen Familien in Lagern im Libanon fest. Kabarettist Christian Springer versucht seit Jahren mit dem Verein Orienthelfer e.V. den Menschen zu helfen, für warmes Essen und warme Kleidung z… [mehr]

Physiotherapie | Bild: picture-alliance/dpa Morgen | 13:05 Uhr B5 aktuell zum Artikel Münchner Lichterkette e.V. "Pro Ausbildung"

Die Münchner Lichterkette unterstützt mit ihrem Förderprogramm "Pro Ausbildung" junge Flüchtlinge die eine Berufsfachschule besuchen oder eine Lehrstelle bei einem Handwerksbetrieb haben. Um das Projekt nächstes Jahr weiterführen zu können, ist die Münchner Lichterkette auf Spenden angewiesen. [mehr]

Kulturtipps

"Farbschüttung" von Fritz Simak | Bild: Fritz Simak, Sammlung SpallArt Morgen | 13:05 Uhr B5 aktuell zum Artikel Kino, Ausstellung und Konzert Grenzenlose Vielfalt

Dokumentarfilm "Westwood" in den Kinos // Ausstellung "Menschenskinder" in Rosenheim // Konzert von "Cudni Svati" in Münchner Westend // [mehr]


Hans Söllner auf dem Afrika&Karibik-Festival in Wassertrüdingen bei der Premiere von "Rassist" | Bild: BR zum Artikel Internationaler Tag der Menschenrechte Grenzenlose Vielfalt

"Todesursache Flucht. Eine unvollständige Liste": Lesungen und Veranstaltung in Bayern // Literarischer Abend "Ich hatte einst ein schönes Vaterland" im Münchner Literaturhaus // Benefizkonzert von Hans Söllner zugunsten des Grandhotel Cosmopolis in Augsburg // [mehr]

Teilnehmer einer Demonstration verbrennen am 10.12.2017 eine selbstgemalte Fahne mit einem Davidstern in Berlin im Stadtteil Neukölln.  | Bild: picture-alliance/dpa Morgen | 13:05 Uhr B5 aktuell zum Artikel Umfrage unter Juden Antisemitismus in Europa nimmt zu

Viele Juden in Europa haben Angst, aufgrund ihres Glaubens angegriffen zu werden. Schikanen melden sie der Polizei aber oft nicht. Das geht aus einer jetzt veröffentlichten Studie hervor. [mehr]

Halbmond und Judenstern | Bild: picture-alliance/dpa Morgen | 13:05 Uhr B5 aktuell zum Artikel Neue Allianzen Wie kann der jüdisch-muslimische Dialog gelingen?

Vorurteile werden am besten durch Begegnung und Dialog abgebaut. Doch wie bringt man Juden und Muslime ins Gespräch? Um diese Frage ging es vor kurzem auf einer Podiumsdiskussion beim ersten Jüdischen Zukunftskongress in Berlin. [mehr]

Buchtipp

Zoni Weisz | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Zoni Weisz Sinto, Unternehmer, Überlebender

1937 begannen die Nazis in den Niederlanden Razzien gegen Sinti und Roma durchzuführen. Auch Zonis Familie wurde deportiert und im Konzentrationslager ermordet. Zoni rettete ein Polizist das Leben. Hochbetagt veröffentlichte er seine traumatischen Erinnerungen dieses Jahr in dem Buch "Der vergessene Holocaust". [mehr]


"Kaan, der fliegende Löwe" | Bild: Fatih Tufan zum Artikel Fatih Tufan "Kaan, der fliegende Löwe"

Fatih Tufan aus Ingolstadt ist nicht nur seit 20 Jahren Polizist, sondern auch leidenschaftlicher Papa. Jeden Abend bekommen seine drei Kinder eine Geschichte erzählt, die sich der 39-jährige selbst ausdenkt. Nun ist daraus ein Kinderbuch entstanden. [mehr]


Aktion "Kopf hoch" in Berlin | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel "Weil ich hier leben will..." Jüdische Stimmen zur Zukunft Deutschlands und Europas

In dem Buch "Weil ich hier leben will" erzählen junge jüdische Autoren, wie sie den Alltag in Deutschland erleben und was sie über die Erinnerungskultur denken. Aber auch, wie und warum sie nach Deutschland gekommen sind. [mehr]


Buchcover "Good Night Stories for Rebel Girls 2" von Elena Favilli und Francesca Cavallo | Bild: Carl Hanser Verlag, Montage: BR zum Audio Starke Frauen als Vorbilder "Good Night Stories For Rebel Girls 2"

Unter dem Titel "Good Night Stories for Rebel Girls" sammelten Francesca Cavallo und Elena Favilli 100 wahre Biographien unerschrockener, abenteuerlustiger Frauen. Das Buch für junge Mädchen erschien vergangenes Jahr und war ein derartiger Erfolg, dass die italienischen Autorinnen jetzt nachlegen. [mehr]


Natasha Korsakova  | Bild: Mischa Blank zum Artikel Natasha Korsakova "Tödliche Sonate"

"Tödliche Sonate", das erste Buch von der Pianistin Natasha Korsakova ist keine Biographie und auch kein Sachbuch über Musik, sondern ein Krimi, mit einer Violine als eine der Hauptfiguren. [mehr]


Sineb El Masrar | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Sineb el Masrar "Muslim Men - Wer sie sind, was sie wollen"

Viel wird über sie gesprochen, sehr wenig mit ihnen. Sineb el Masrar hat ein ganzes Buch über muslimische Männer geschrieben. Sammy Khamis hat mit der Autorin über Wahrheiten und Klischees zum Thema "Muslim Men" gesprochen. [mehr]


Zafer Senocak | Bild: Körber-Stiftung / David Ausserhofer zum Artikel Zafer Senocak "Das Fremde, das in jedem wohnt"

Die Erfahrung von Fremdheit, die Begegnung mit unterschiedlichen Nationalitäten löst häufig Abwehr und Furcht aus. Der deutsch-türkische Schriftsteller Zafer Senocak setzt gegen diese Angst eine bewusste, biografische Auseinandersetzung mit dem Fremden in uns selbst. [mehr]


Buchcover: Wo der Teufel ruht | Bild: Rütten & Loening zum Audio Thriller von Craig Russell "Wo der Teufel ruht"

Für sein neuestes Buch hat sich der Schotte Craig Russell als Schauplatz die Tschechoslowakei Mitte der 1930er ausgesucht, kurz bevor die von den Nazis zerschlagen und zum Protektorat erklärt wurde. "Wo der Teufel ruht", Rütten & Loening. [mehr]


Der Soziologe Aladin El-Mafaalani, Professor für Politische Soziologie an der Fachhochschule Münster und forscht zu den Themen Migration, Integration, Bildung und Jugend. | Bild: Stockbyte zum Artikel Mehr Konflikte durch gelungene Integration? Aladin El-Mafaalani und sein Buch "Das Integrationsparadox"

Der Untertitel von Aladin El-Mafaalanis Buch lässt aufhorchen. Er lautet: "Warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt." Was heißt das? Dass gelungene Integration gar nicht erstrebenswert ist? Im Gegenteil. [mehr]

CD-Tipp

Titel: "Transparency", Chris Minh Doky | Bild: Red dot Music/Warner zum Audio Chris Minh Doky "Transparency"

Der 49-jährige Bassist, Sohn einer dänischen Popsängerin und eines vietnamesischen Gitarristen, lebt in New York und kehrt mit diesen Aufnahmen zu seinen dänischen Wurzeln zurück. Sein neues Album "Transparency" erklärt Minh Doky, erzähle von dem, was seine Kindheit im dänischen Norrebro ausgemacht habe. Ein dänisches Kornfeld, ein Volkslied, die Morgensonne an einem Sommertag. Mit "Transparency" ist unter dem Warner-Label "Red dot Music", eine sensible, tiefsinnige und trotzdem leichte Musik entstanden. Kongenial ergänzen der Pianist Peter Rosendal und der Schlagzeuger Jonas Johansen den leidenschaftlichen Sound ihres Basskollegen Chris Minh Doky. [mehr]


Disques Debs International - Volume 1 | Bild: Strut Records zum Audio Musik aus der Karibik Die Leidenschaft des Textilhändlers Henri Debs

Wenn es um Musik geht, ist Guadeloupe bisher noch nicht groß in Erscheinung getreten. Das soll sich jetzt ändern. Henri Debs, ein äußerst umtriebiger Musik-Liebhaber, hat über 50 Jahre lang nahezu das gesamte Spektrum karibischer Musiken aufgezeichnet. Debs, dessen Eltern aus dem Libanon stammten, war ein Tausendsassa: Händler, Multi-Instrumentalist, Aufnahme-Ingenieur und Produzent in einer Person. Markus Mayer stellt den ersten Teil einer auf drei Sampler angelegten CD-Edition vor. [mehr]


CD-Cover "Avo Kanto" von Barcelona Gypsy balKan Orchestra | Bild: Galileo Music, Montage: BR zum Audio Barcelona Gipsy balKan Orchestra "Avo Kanto"

Das Kollektiv schlägt eine Brücke zwischen Gypsy-Songs aus Rumänien, Russland und Serbien, ungarischen, transsylvanischen und albanischen Tänzen, katalanischer Musik und Klezmermelodien aus dem arabisch-libanesischen Raum. [mehr]


CD Cover: Alberto Hemsi, "Coplas Sefardies" | Bild: Europäisches Zentrum für Jüdische Musik zum Audio Denkmal für sephardisch-jüdische Lieder Alberto Hemsi "Coplas Sefardies"

Der Komponist und Musikforscher Alberto Hemsi sammelte in den 1920er und -30er Jahren in der Türkei, Nordafrika, auf dem Balkan und in Griechenland jüdisch-sephardische Volkslieder. In Zusammenarbeit mit dem Europäischen Zentrum für Jüdische Musik erscheint zu Alberto Hemsis 120. Geburtsjubiläum die erste CD aus der Gesamteinspielung. [mehr]