B5 aktuell - Der Funkstreifzug

Investigative Recherchen und Analysen

Der Funkstreifzug Investigative Recherchen und Analysen

Stand: 05.05.2021

Der Funkstreifzug ist die investigative Recherchesendung von B5aktuell. Unsere Reporter decken Missstände in Politik und Gesellschaft auf, kritisieren Fehlentwicklungen und analysieren die Hintergründe.

Haben auch Sie ein Problem, das möglicherweise viele Menschen betrifft? Oder wollen Sie uns einen Missstand melden? Dann schreiben Sie eine Mail an funkstreifzug@br.de
Ihre Hinweise werden vertraulich behandelt.

Der Funkstreifzug

Jeden Mittwoch um 12.17 Uhr und jeden Sonntag um 9.15 Uhr in B5 aktuell.

Redaktion: Carola Brand

Roland Gumpert tankt sein Elektroauto, das mit einer Methanol-Brennstoffzelle ausgerüstet ist. | Bild: BR zum Audio Tanken statt Laden Wie ein Ingolstädter Ingenieur für ein anderes E-Auto kämpft

Ein ehemaliger Audi-Ingenieur hat ein neues Antriebskonzept für Elektroautos entwickelt. Das Besondere: Seine Prototypen mit Methanolbrennstoffzelle kommen ohne Ladekabel aus. Sie können unkompliziert und schnell aufgetankt werden. Auch die Reichweite der Autos ist mit 800 Kilometern viel höher als bei herkömmlichen E-Autos. Doch bislang kämpft der Ingenieur vergeblich um Unterstützung aus Politik und Industrie. [mehr]

Teddy sitzt allein auf dem Boden, Symbolfoto Kindheitstrauma | Bild: picture alliance / CHROMORANGE | Christian Ohde zum Audio Sexuelle Missbrauchsopfer Prostitutionsvorwürfe gegen ehemalige Heime

Ehemalige Heimkinder aus Oberbayern berichten von demütigenden Sex-Ritualen, aber auch darüber, dass sie in den 60er und 70er Jahren an Externe - überwiegend Geistliche - zu sexuellen Diensten weiter gereicht worden seien. Im Fokus stehen derzeit zwei Heime in Oberammergau und Feldafing. Beide Heime unterstanden der Kontrolle des Münchner Stadtjugendamtes. Im Raum steht der Verdacht eines pädophilen Täternetzwerkes. Die Staatsanwaltschaft München II hat Vorermittlungen eingeleitet. Der Orden der Niederbronner Schwestern, die Stadt München und der Paritätische Wohlfahrtsverband haben nun Aufarbeitungskommissionen angekündigt. [mehr]

Ankerzentrum Bamberg | Bild: dpa-Bildfunk / Daniel Karmann zum Audio Corona Sind die Menschen in Flüchtlingsheimen gut geschützt?

Während der ersten Corona-Welle hatten die Behörden große Schwierigkeiten, Corona-Ausbrüche in Flüchtlingsunterkünften zu verhindern. Haben sie daraus gelernt? Wie gut sind die Menschen in Flüchtlingsheimen geschützt? [mehr]

Ein Schild "Fahrschule" auf einem Fahrschul-Auto von 123fahrschule.de in Köln. | Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Christoph Hardt/Geisler-Fotopres zum Audio Zu wenig Fahrlehrer, teuer und dann noch Corona Der holprige Weg zum Führerschein

Auch Fahrschulen waren von den Corona-Lockdowns stark betroffen, insgesamt vier Monate lang konnten keine Unterrichtsstunden und keine Prüfungen stattfinden. Das hat zur Folge, dass insbesondere viele junge Leute auf ihre Fahrerlaubnis warten. Gerade auf dem Land sind sie aber auf das Auto, das Moped oder das Motorrad angewiesen. Der öffentliche Nahverkehr ist oft keine Alternative - gerade in der Pandemie. Hinzu kommt ein struktureller Mangel an Fahrlehrern, der das Problem verschärft und dafür sorgt, dass der Führerschein immer teurer wird. [mehr]

Hundewelpen stehen in einem Zwinger im Tierheim | Bild: picture-alliance/dpa / Eibner-Pressefoto | Thomas Hahn zum Audio Skrupellose Geschäfte Wie in der Pandemie der illegale Hundehandel floriert

Hunde sind seit dem ersten Lockdown beliebt wie nie. Weil Tierheime und seriöse Züchter die hohe Nachfrage nicht mehr bedienen können, boomt der illegale Tierhandel im Nezt. Der der Kauf der süßen Welpen kann zur bösen Überraschung werden. Vor allem dann, wenn die Tiere krank und nicht ausreichend geimpft sind. [mehr]

Abgelehnte Asylbewerber aus Afghanistan steigen nach ihrer Abschiebung 2019 in Kabul aus dem Flugzeug | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Asyl-Behörde im Unrecht? Warum so viele Klagen von afghanischen Flüchtlingen erfolgreich sind

Asylbewerber aus Afghanistan hatten in denen vergangenen fünf Jahren häufig keine guten Chancen, in Deutschland bleiben zu dürfen. Vor allem junge Männer sollen in ihr Heimatland zurück. Viele Betroffene klagen gegen den negativen Bescheid. Oft mit Erfolg. Mehr als jeder zweiten Klage, mit der sich die Verwaltungsgerichte nicht nur formal, sondern auch inhaltlich auseinandersetzen, wird recht gegeben. Wieso müssen Gerichte so viele BAMF-Bescheide korrigieren? [mehr]

Seniorenresidenz Schliersee | Bild: BR/Melanie Marks zum Audio Außer Kontrolle Das Versagen der Aufsichtsbehörden im Fall Seniorenresidenz Schliersee

Dieser Fall geht weit über das hinaus, was über den Pflegenotstand in Deutschland bekannt ist: In einem oberbayerischen Altenpflegeheim sollen Bewohner vernachlässigt worden sein, sogar fast verhungert und verdurstet. Die Staatsanwaltschaft München II ermittelt wegen verschiedener Körperverletzungsdelikte. Unter anderem steht der Verdacht der Körperverletzung mit Todesfolge im Raum. BR-Recherchen zeigen: Schon seit Jahren gibt es massive Missstände sowie Beschwerden gegen das Heim. Doch die Heimaufsicht ist ihnen nicht konsequent nachgegangen. [mehr]

Korbinian Lechleuthner  | Bild: BR zum Audio Der Funkstreifzug Kampf um Hilfsmittel: Eltern behinderter Kinder gehen auf die Barrikaden

Eltern von schwerbehinderten Kindern beklagen, dass sie nur schwer nötige Hilfsmittel genehmigt bekommen. Eine betroffene Familie aus Pfaffenhofen an der Ilm hat deshalb eine Petition an den Bundestag auf den Weg gebracht. [mehr]

Themen zum Nachhören

Archivbild: Ein Traktor fährt über ein Feld und bringt mittels einer gezogenen Anhängespritze zur Saatbettbereinigung Glykosphat aus. Glyphosat ist ein Pestizid und dient zur Unkrautbekämpfung in der Landwirtschaft.  | Bild: Steven Lüdtke/Forum Moderne Landwirtschaft/dpa zum Audio Pestizid-Cocktail: Wie sich giftige Stoffe in der Luft verbreiten

Durch Messungen an über einhundert Standorten belegen Umweltaktivisten: Pflanzenschutzmittel wie etwa Glyphosat bleiben nicht dort, wo sie vorschriftsmäßig verwendet werden. Sie können überall hingelangen. Die Naturschützer fordern Konsequenzen. [mehr]

Symbolbild: Lehrer geht in ein Lehrerzimmer | Bild: picture-alliance/dpa/Julian Stratenschulte zum Audio Auf dem rechten Auge blind? Wie der Staat mit politisch exponierten Lehrern umgeht

Über 1.000 Lehrer wurden auf der Basis des sogenannten Radikalenerlasses zwischen 1972 und 1985 nicht in den Staatsdienst übernommen, weil sie als "linksextrem" galten. Zuletzt hat Bayern 1991 darauf verzichtet, grundsätzlich alle Beamten auf ihre Gesinnung zu durchleuchten. Wie sieht es heute aus? Droht die Gefahr nicht eher von rechts? Was tut der Staat gegen Lehrer, die sich weigern, Migranten zu unterrichten, den Holocaust leugnen oder fremdenfeindliche Sprüche auf die Schüler loslassen? [mehr]

Wie viel politische Engagement ist Kurden in Deutschland erlaubt? | Bild: BR zum Audio Der Funkstreifzug Wie viel politisches Engagement ist Kurden hierzulande erlaubt?

30 Jahre in Deutschland, fester Job, vier Kinder, Eigentumswohnung - und dann die Abschiebung von Nürnberg in die Türkei. Die Sicherheitsbehörden werfen dem Kurden Murat Akgül unter anderem vor, eine verbotene Fahne geschwenkt zu haben. [mehr]

Eine Mutter geht mit einem Kleinkind und einem Baby im Kinderwagen spazieren. | Bild: stock.adobe.com/tina7si zum Audio Der Funkstreifzug Zankapfel Unterhalt: Mehr Zeit mit Papa, weniger Geld für Mama?

Das Unterhaltsrecht wird reformiert mit dem Ziel, die Erziehungsleistung der Väter stärker zu berücksichtigen. Finanziell könnte das bedeuten: Mehr Zeit mit Papa, weniger Geld für Mama. Streit ist programmiert. [mehr]

In vielen Lebensmitteln steckt Palmöl | Bild: BR zum Audio Der Funkstreifzug Gesundheitsgefahr Palmöl? Was Verbraucher wissen müssen

Backerbsensuppe, ein paar Kekse und Schokolade: Schon kann es für Kinder ungesund werden. Denn in vielen Lebensmitteln finden sich Palmölnebenprodukte, die möglicherweise krebserregend sind. Auch Babypulver ist betroffen. [mehr]

Serverraum | Bild: BR Data zum Audio Der Funkstreifzug Cyber-Spionage: Angriff auf die deutsche Industrie

Professionelle Hacker haben deutsche Dax-Konzerne angegriffen - mutmaßlich gesteuert aus China. Exklusive Recherchen von BR und NDR geben Einblick, wen die Hacker ins Visier nahmen und wie sie vorgehen. [mehr]

Zwei Jugendliche rangeln, ein dritter filmt mit dem Handy | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Der Funkstreifzug Politische Konflikte an Schulen: "Wir sind ein Melting Pot"

Aggressionen unter Schülern, religiöse Konflikte - und die Lehrer sollen es richten. Was an vielen bayerischen Schulen abläuft, ist eine Herausforderung. Wie viel Weltpolitik hat Platz auf dem Schulhof? [mehr]

Funk-Schlüsselsystem "Keyless Go" | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Exklusiv Der Funkstreifzug Hightech beim Autoklau: Keyless macht es Dieben leicht

Bei modernen Autos haben Diebe leichtes Spiel. Keyless-Technik ist nicht sicher. Zwar haben die Hersteller nachgerüstet, aber auch die neueste Generation hat Sicherheitslücken, zeigt ein Test von BR und ADAC. [mehr]

Eine Garderobe im Kindergarten. | Bild: BR/Julia Müller zum Audio Betrug mit Fördergeld? Kitas im Visier der Staatsanwaltschaft

Es passiert immer öfter: Leiter von Kindertageseinrichtungen stehen wegen Fördermittelbetrugs vor Gericht. Hintergrund ist ein kompliziertes Abrechnungssystem. Aber auch der Wunsch der Eltern nach flexiblen Betreuungszeiten. [mehr]

Angler in Wathosen mit Kescher in einem Flussbett stehend (Symbolbild) | Bild: picture alliance/APA/picturedesk.com zum Audio Der Funkstreifzug Nach Fischskandal: Teichwirte bangen um Existenz

In Freising und Dachau sind seit Monaten Gewässer mit der Chemikalie Malachitgrün verseucht. Der mutmaßliche Verursacher ist angeklagt, doch die Umwelt bleibt verschmutzt und die Teichwirte bangen um ihre Existenz. [mehr]