B5 aktuell - Die B5 Reportage

Große Reportagen aus Deutschland und der Welt

Die B5 Reportage Große Reportagen aus Deutschland und der Welt

Unsere Radioreporter im weltweiten ARD-Netz und in Deutschland erklären, was warum passiert. Sie beobachten, analysieren und nehmen uns mit, wenn Nachrichten gerade erst entstehen. In der großen B5 Reportage, jeden Sonntag, in B5 aktuell, immer um 14:35 Uhr und um 21:35 Uhr

Der Münchner FDP-Bundestagsabgeordnete Lukas Köhler ist Neuling in Berlin. BR-Reporter Frank Seibert hat ihn in seinem ersten Jahr begleitet. | Bild: BR / Frank Seibert zum Audio mit Informationen Neun Monate von BR-Reporter begleitet Ein Münchner als Neuling im Bundestag

Deutschland besser machen - mit dieser wunderbaren Idee, startete Lukas Köhler im Herbst von München nach Berlin. 31, frisch gewählter Bundestagsabgeordneter, FDP, Umwelt-Experte. Neun Monate später ist Köhler zwar immer noch voller Tatendrang, aber der Politikbetrieb hat ihn deutlich ernüchtert. Von Susanne Betz und Frank Seibert [mehr]

Das Teatr Polski in Breslau | Bild: Grenzgänger zum Audio mit Informationen Nationale Wende Polens Kulturkampf

Seit die konservative PiS Partei an der Macht ist, haben sich die Arbeitsbedingungen für Kulturschaffende in Polen radikal verändert. Aktuell bekommt das vor allem der Theaterbetrieb zu spüren. Volkstümliche und erbauliche Stücke sollen die nationalkonservativen Ziele der Partei unterstützen. Wer sich dem verordneten Kulturpatriotismus widersetzt, muss gehen. Von Anja Schrum und Ernst-Ludwig von Aster [mehr]

Die deutsche Hebamme Tanja Hock inmitten ihrer Patienten. | Bild: Andrea Rehmsmeier zum Audio mit Informationen Idealistisches Geburtshilfeprojekt Eine Hebamme aus Bayern in Madagaskar

Kaum ein Land hat in den vergangenen Jahrzehnten so viel internationale Unterstützung erhalten wie Madagaskar. Doch kaum eines ist heute so arm und so perspektivlos. Besonders schwer haben es werdende Mütter. Dabei hat Madagaskar mit 4,2 Kindern pro Frau eine der höchsten Geburtenraten der Welt. Eine Hebamme aus Bayern versucht die Probleme zu lindern. Von Andrea Rehmsmeier und Henryk Jarczyk [mehr]

B5 Reportagen Rückblick

BND hier:  | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Zentrale wird von Pullach nach Berlin verlegt BND rückt näher an Politik

Der Bundesnachrichtendienst bekommt in Berlin Mitte ein neue Zentrale. Nahe dem Bundestag, mitten im pulsierenden Leben und nicht wie bisher im abgeschiedenen Pullach. Erfindet der BND sich mit dem Umzug neu? Wird er in Zukunft operativer arbeiten? Von Michael Götschenberg und Susanne Betz [mehr]

Die Baustelle eines Neubaus eines Mehrfamilienhauses, aufgenommen am 14.05.2014 in Muenchen (Bayern) | Bild: picture-alliance/dpa/Tobias Hase zum Audio mit Informationen Wohnungsmangel in Bayern Die Jagd nach Wohnraum und die Bodenpreise

Wohnen macht immer mehr Menschen in Ballungszentren arm. Auch abseits vom freien Markt herrscht Not. Im Nürnberger Wohnungsamt sind derzeit 8.500 Wohnungssuchende vorgemerkt. 2017 konnten aber nur 1.100 Wohnungen vermittelt werden. Das frustriert auch die Mitarbeiter. Von Susanne Betz und Bettina Weiz [mehr]

Kibbuz  Tsuba  | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen 70 Jahre Israel Mythos Kibbuz: Das Ideal vom besseren Leben

Israel wird 70 Jahre alt. Als Ideal galt den Staatsgründern damals ein Leben im Kibbuz, wo alle gleich sind und es kein Privateigentum gibt. Ein Traum aber ist bis heute unerreicht. Von Benjamin Hammer und Carola Brand [mehr]

Blick vom Aussichtspunkt in Grießen (Brandenburg) auf Abraum der von der Förderbrücke F60 im Braunkohletagebau Jänschwalde der Lausitz Energie Bergbau AG (LEAG) fällt. | Bild: pa/dpa zum Audio mit Informationen Brandenburg wehrt sich gegen Ausstieg Klimakiller Braunkohle

Das Kraftwerk Jänschwalde bei Cottbus stößt 24 Millionen Tonnen Kohlendioxid im Jahr aus – und ist damit einer der klimaschädlichsten Energieproduzenten Europas. Doch Brandenburgs rot-rote Regierung wehrt sich heftig gegen den Ausstieg aus der Braunkohle. Von Vanja Budde und Susanne Betz [mehr]

Rund 80.000 vor allem junge Menschen haben Bosnien und Herzegowina in den vergangenen zwei Jahren verlassen. Sie sehen bei einer Jugendarbeitslosigkeit von 60% keine Perspektive in ihrem Heimatland.   | Bild: BR/Srdjan Govedarica zum Audio mit Informationen Nationalismus versus Zivilcourage Schwieriges Zusammenleben in Bosnien Herzegowina

Abwesenheit von Krieg bedeutet noch lange nicht, dass alles friedlich ist. Ein von westlichen Diplomaten auf dem Balkan oft wiederholter Satz. Damals Mitte der 1990-er Jahre eine Mahnung. Mittlerweile eine bittere Feststellung, die bis heute gültig ist. Von Srdjan Govedarica und Henryk Jarczyk [mehr]

Freiwillige Ausreise  | Bild: picture-alliance/dpa/Uwe Zucchi zum Audio mit Informationen Flüchtlinge Mehr Geld für die freiwillige Rückkehr

Ein irakisches Ehepaar kehrt mit seinen Töchtern zurück nach Bagdad. Weil sie freiwillig gehen und nicht gegen den abgelehnten Asylbescheid klagen, gibt es 3.800 Euro vom Staat. Die Ausreise ohne Widerstand soll sogar noch attraktiver werden. Von Klaus Schirmer und Susanne Betz [mehr]

Demonstration von Anhängern der Identitären Bewegung in Kandel. Viele der Demonstranten tragen Deutschlandfahnen. | Bild: picture-alliance/dpa/Michael Debels zum Audio mit Informationen 50 Jahre nach 1968 Die rechte Konterrevolution

50 Jahre nach 1968 bläst der Zeitgeist von rechts. Wir stecken mitten in einer Kulturrevolution. Gesellschaft, Sexualität, Demokratie und Staat werden neu vermessen. In welche Richtung aber wollen die Konterrevolutionäre Deutschland verändern? Von Susanne Betz [mehr]

Straßenperformance Sarah Mukadi | Bild: BR/Elisabeth Weydt zum Audio mit Informationen Systemkritik junger Kongolesen Mit Kunst gegen Korruption und Krieg im Kongo

Eine Gruppe junger Kongolesen versucht seit knapp zehn Jahren ihrem kaputten und korrupten Land eine Welt der Visionen entgegen zu setzen. Mit Bildern, Installationen, Musik und Filmen zeigen sie Auswege aus der kongolesischen Hoffnungslosigkeit. Zu ihrer Biennale in Lubumbashi reisen mittlerweile Künstler aus aller Welt an. Von Elisabeth Weydt [mehr]

Die Fahne Griechenlands weht in Athen neben der Fahne EU. Acht Jahre nach dem Beginn der Finanzkrise in Griechenland hat die EU ihr Defizitverfahren gegen Athen eingestellt. | Bild: picture alliance / R. Goldmann zum Audio mit Informationen Ende der Finanzkrise? Griechenlands schwieriger Weg aus der Staatspleite

In einem halben Jahr endet das dritte und letzte "Memorandum of Understanding" zwischen Griechenland und seinen Geldgebern. Danach soll das Land - nach acht Jahren - wieder aus eigener Kraft seine Schulden begleichen. Von Alkyone Karamanolis [mehr]

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r) und seine Frau Elke Büdenbender am 19.03.2017 bei der symbolischen Amtsübergabe im Schloss Bellevue in Berlin. | Bild: pa/dpa zum Audio mit Informationen Ein Jahr Steinmeier Mutmacher, Krisenmanager, Polit-Profi

Am 19. März ist Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier genau ein Jahr im Amt. Die ersten Monate war vom neuen Staatsoberhaupt eher wenig zu hören. Das änderte sich aber nach der Bundestagswahl. Als Jamaika platzte und unklar war, wie Deutschland zu einer Regierung kommen soll, wurde Steinmeier zur zentralen Figur und gewann dabei an Format. Von Birgit Schmeitzner und Susanne Betz [mehr]

Flüchtlingshelfer auf der Balkanroute - Bauer Zvone Pavlin, Rigonce | Bild: BR / Stephan Ozsvath zur Bildergalerie mit Informationen Flüchtlingshelfer auf der Balkanroute Pavlin, der Freund und Helfer

Hunderttausende Flüchtlinge sind über die Westbalkan-Route nach Deutschland gekommen. Hilfe bekommen sie von vielen engagierten Menschen, die dafür ihre Freizeit opfern. Doch wer sind diese Menschen? Zwei BR-Reporter berichten. [mehr]

Flüchtlinge, unter anderem aus Afghanistan, warten auf Lesbos | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Raus aus Afghanistan Der Exodus nach Europa

Die Folgen der anhaltenden Gewalt in Afghanistan bekommt Deutschland direkt zu spüren. Jeden Tag machen sich flüchtende Afghanen auf den Weg Richtung Europa. Die meisten wollen nach Deutschland und Schweden. [mehr]

Das Gebäude des polnischen Parlaments - Sejm - in Warschau | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Rechtsruck in Polen Erzkonservative gewinnen vor Wahl an Boden

Am 25. Oktober wählt Polen ein neues Parlament. Spitzenkandidatin der nationalkonservativen Opposition ist die frühere Wahlkampfmanagerin des polnischen Präsidenten. Der hat Vorbehalte, Flüchtlinge aufzunehmen. Wohin steuert das Land? [mehr]

Zwei Männer beobachten mehrere Bildschirme. | Bild: BR zum Artikel Reaktor ausgeschaltet Der Rückbau der Atomkraftwerke kostet Zeit und Geld

Reaktor abgeschaltet! Und dann? Weil sich verstrahlte Teile nicht manuell abschrauben lassen, wird der Atomausstieg zum teuersten, kompliziertesten und langwierigsten Abrissprojekt in der deutschen Geschichte. Dabei entsteht aber auch neues Knowhow made in Germany. [mehr]

Rund 1200 Beschäftigte der Nürnberger und Fürther Siemens-Standorte applaudieren beim Aktionstag... | Bild: BR zum Artikel Der Unruhestifter Joe Kaeser baut Siemens komplett um

13.000 Jobs weltweit stehen auf seiner Streichliste, Rolls-Royce kaufte er, die Hörgeräte stieß er ab, die Eisenbahnen beinahe auch, die riesige Medizintechniksparte gliederte er aus: Joe Kaeser baut Siemens komplett um. [mehr]

Neonazis in Dortmund | Bild: Wolfram Goetz zum Artikel Exklusiv Warum gerade Dortmund? Neonazis halten die Stadt in Atem

Neonazis drangsalieren politische Gegner, hetzen Woche für Woche auf Demonstrationen gegen Flüchtlinge und beherrschen scheinbar den öffentlichen Raum. In Dortmund machen Rechtsradikale durch gezielte Provokationen bundesweit Schlagzeilen. Warum setzt sich die Szene ausgerechnet in Dortmund so fest? [mehr]

2 junge Asylbewerber, einer mit Mütze, der andere mit Kapuzenpulli, stehen in einer Flüchtlingsunterkunft in Freyung (ein ehemaliges Hotel), neben aufgestapelten Getränkekästen | Bild: BR/Wolfgang Kerler zum Audio mit Informationen Millionen-Geschäft Asyl Wer an den Flüchtlingen verdient

Die Flüchtlinge, die jeden Tag nach Deutschland kommen, sind für viele Geschäftsleute die Chance auf ein Millionengeschäft. Denn vom Heimbetreiber über Sicherheitsdienste bis zum Bauunternehmen, sie verdienen an den Asylbewerbern. [mehr]

Paradeplatz im Zentrum von Tiraspol | Bild: BR/Karla Engelhard zum Artikel Eingekeilt von Ost und West Die Republik Moldau und Transnistrien

Während Moldau die EU-Assoziierung will, hat Transnistiren einen Aufnahmeantrag in die Russische Föderation gestellt. Damit ist Moldau Nebenschauplatz der Krise im Nachbarland Ukraine. Eine B5 Reportage von Karla Engelhard. [mehr]

Service

Junger Mann mit Smartphone | Bild: colourbox.com zum Artikel B5 Reportage Schreiben Sie uns!

Liebe Hörer, liebe Leser! Wie ist Ihre Meinung zu unserer Sendung B5 Reportage? Wenn Sie Fragen, Vorschläge, Lob, Kritik oder Themenwünsche zur Sendung B5 Reportage haben, dann mailen oder schreiben Sie uns doch einfach. [mehr]