B5 aktuell - Die B5 Reportage


6

Angela Merkels Erfolgsgeheimnis Die Sphinx aus der Uckermark

Auch viele Anhänger von SPD und Grünen wünschen sich Angela Merkel wieder als Bundeskanzlerin. Denn die CDU-Vorsitzende ist inzwischen ihrer eigenen Partei entrückt und schwebt über der Alltagspolitik. Eva Corell versucht dem Phänomen Merkel auf die Spur zu kommen.

Von: Eva Corell

Stand: 14.07.2013 | Archiv

Illustration: Merkel als Sphinx blendet die Umgebung vor Erleuchtung | Bild: colourbox.com; Montage: BR

Während frühere Kanzler spätestens nach zwei Amtszeiten ihr politisches Verfallsdatum erreicht hatten, ist Angela Merkel die beliebteste Politikerin in Deutschland. Laut jüngsten Umfragen glauben 81 Prozent, dass sie auch die nächste Regierung anführen wird. Eva Corell, die die Bundeskanzlerin seit Jahren bei Terminen und Reisen begleitet, versucht,  Angela Merkels Erfolgsgeheimnis auf die Spur zu kommen.

Die Politikerin aus der Uckermark, die sicher die mächtigste Frau der Welt ist, gibt allerdings ungern Persönliches preis.

Bierzelte sind nicht ihr Biotop

Die Spurensuche beginnt in Bayern, in einem Bierzelt in München-Trudering. Merkel leistet dort Wahlkampfhilfe für die CSU, der sie allein durch ihren Auftritt ein riesiges Publikum verschafft. Eingefädelt hat das Ganze der CSU-Bundestagsabgeordnete Herbert Frankenhauser. Eigentlich ist er ein Kritiker von Merkels Euro-Politik, insgeheim aber zählt auch er zur Schar ihrer Bewunderer. Die Bierzelt-Besucher jubeln der Kanzlerin zu, obwohl man merkt, dass sie sich dort nicht zuhause fühlt und obwohl sie mit ihrer Rede nicht zünden kann.

Wie viel DDR steckt in Ihr?

Hans- Ulrich Beeskow, ehemaliger Mathe-Lehrer von Angela Merkel

Für Kritiker wie Günther Grass liegt der Schlüssel zum Verständnis der Politikerin Merkel in der DDR, wo sie sozialisiert wurde. (Vorwürfe, wonach sie als FDJ-Funktionärin das SED-Regime unterstützt habe, hat Merkel selbst immer zurückgewiesen.) Am Rande von Templin, einer Kleinstadt in der Uckermark, ist sie aufgewachsen: als Angela Kasner, Tochter eines Pastors, der mit seiner Familie aus Hamburg freiwillig in die DDR ging. In der Erinnerung von zwei ehemaligen Lehrern, Erika Benn und Hans-Ulrich Beeskow, wird das Bild einer Ausnahmeschülerin lebendig: ehrgeizig, zielstrebig, niemals aufmüpfig. Und immer perfekt, in allem, was sie in Angriff nahm.

Erika Benn hat Angela Merkel in Russisch unterrichtet

Von ihrer Mutter bekam Angela eingeschärft, dass sie als Pastoren-Kind doppelt so gut sein musste wie andere, um in der DDR keine Nachteile zu haben. Nach der Wende hat Angela Merkel ihrer Heimat den Rücken gekehrt, nur manchmal kommt sie noch in ihr Wochenendhaus im uckermärkischen Hohenwalde. 1990 scheiterte sie bei der Wahl zur Landesvorsitzenden in Brandenburg und fand im äußersten Norden eine neue politische Heimat. In Templin ist von Merkel-Begeisterung heute nur wenig zu spüren, ganz anders als in Greifswald, ihrem Wahlkreis.

In ihrem Wahlkreis sucht sie Bürgernähe

Elternhaus von Angela Merkel in der Uckermarck

Bürgersprechstunden mit Dr. Angela Merkel gibt es dort nicht, sie sucht den Kontakt zu ihren Wählerinnen und Wählern lieber bei Wohlfühl-Terminen: ein Bad in der Menge beim Tierparkfest in Stralsund oder ein Grußwort für den Taubenzüchterverein. Das kommt zwar gut an, wie ihre SPD-Gegenkandidatin Sonja Steffen zugibt, lässt eine politische Auseinandersetzung aber nicht zu.

Eva Corell, ARD-Hauptstadtstudio Berlin

Stattdessen sichert Merkel ihre Macht durch ein dichtes Netz von politischen Freunden und Weggefährten, wie Egbert Liskow erzählt, einer ihrer treuen CDU-Gefolgsleute im Wahlkreis. Angela Merkels Erfolgsgeheimnis ist, dass sie es fast jedem Recht machen kann, kaum einen verprellt. Sie ist die Superwoman der deutschen Politik, schwebt über allem und hat doch alles unter Kontrolle. Und bleibt für viele die nette Frau Merkel.


6