Jetzt What You Need Ay Ay feat. QNTN

Info Der Produzent und Rapper Ay Ay kommt ursprünglich aus Bayern und lebt mittlerweile in Berlin. Der Sound des 21-Jährigen ähnelt US-Größen wie The Weeknd oder Drake und klingt damit beeindruckend international.

Startrampe // Giant Rooks Auf Eroberungstour

An Giant Rooks kommen Indie-Fans in Deutschland momentan nicht vorbei. Sogar über die Landesgrenzen hinaus begeistern die fünf Jungs aus Hamm mit ihrer unaufhaltsamen Euphorie und ihrem Händchen für absolute Indie-Perlen.

Von: Vanessa Patrick

Stand: 24.06.2019 | Archiv

Giant Rooks | Bild: Nils Lucas

Anders als ihr Name vielleicht vermuten lässt, sind die Giant Rooks keine „riesigen Türme“, sondern fünf bescheidene, mega sympathische Jungs aus dem nordrhein-westfälischen Hamm. Frederik, sein Cousin Finn, Jonathan, Luca und nochmals Finn sind zwar erst Anfang 20, aber jetzt schon die Indie-Band der Stunde.

Die Liste ihrer bisherigen musikalischen Erfolge ist beachtlich: Supportshows für Kraftklub, Von Wegen Lisbeth und AnnenMayKantereit, eine Nominierung beim New Music Award, Gewinn vom popNRW-Preis, Festival-Auftritte bei Rock am Ring und The Great Escape Festival und eine fast restlos ausverkaufte Europa-Tour.

Der Hype ist da und bringt sie mittlerweile sogar des Öfteren bis nach Großbritannien. Bereits drei Mal waren Giant Rooks erfolgreich in England auf Tour. Darum wollte sich Startrampe-Moderator Fridl unbedingt auch dort mit den fünf Jungs treffen und hat die Band in ihre Lieblingsstadt Manchester begleitet. Das große Highlight ist das ausverkaufte Konzert im Gorilla Club. Euphorische Fans und bestens aufgelegte Giant Rooks sorgten für einen unvergesslichen Gig in der City of Pop.

Dass die Giant Rooks englische Clubs ausverkaufen, kommt nicht von ungefähr. Aufgewachsen sind die fünf Jungs nämlich hauptsächlich mit englischsprachigen Indiebands wie Alt-J, Arcade Fire, Balthazar und Half Moon Run – für Giant Rooks allesamt sehr wichtige musikalische Einflüsse.

Mit ihren bisherigen drei EPs haben die Nordrhein-Westfalen ihr Händchen für absolute Indie-Perlen eindrucksvoll bewiesen: Durchdachtes Songwriting, das Indie-Rock als Basis hat, aber elegant mit elektronischen und Folk-Elementen spielt. Dazu kommen treibende Rhythmen und catchy Gesangslinien, um ein Publikum von Bamberg bis Manchester zum Tanzen und Mitsingen zu bringen. Deswegen haben sie jetzt schon den Ruf als mitreißende Live-Band, die komplett am Boden geblieben ist und sich nach den Konzerten Zeit für ihre Fans nimmt. Gute Gründe also, warum man momentan an Giant Rooks einfach nicht vorbeikommt.

Sendung: PULS, 24.06.2019 - ab 10.00 Uhr