34

Antilopen Gang, K.I.Z. und Co. Warum der deutsche Pop Politik wieder sexy findet

Ein Beitrag von: Peter Künzel

Stand: 15.09.2015

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Pop & Politik Screenshot | Bild: BR

Für Flüchtlinge, gegen Gentrifizierung und vor allem gegen Gleichgültigkeit: Der deutsche Pop ist wieder politisch. Warum? Und warum gerade jetzt? Wir haben nachgefragt: bei der Antilopen Gang, bei Moop Mama und bei den Fans.


34

Kommentare

Inhalt kommentieren

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Fabian, Sonntag, 20.August, 21:01 Uhr

2. Redakteure der Uwissenhit

KiZ, Antlopengang sind keine POP sondern Rap Bands und ware schon immer poitisch! nicht erst seid dem Album Hurra die Welt geht unter !

Ihr habt keine Ahnung

Wanda, Freitag, 18.September, 16:45 Uhr

1. deutscher Pop findet Politik wieder sexy ?

- deutscher Pop ? Ist interational so ziemlich im untersten Zehntel zu finden. Zurecht: musikalisch und von den Interpreten her äusserst bescheidene Qualität. Langt ja kaum für den ebenfalls belächelten und überflüssigen Euro-Contest...
Da kommt dann irgendein gerade aktuelles, dazu noch fragwürdiges Thema recht mit dem die Branche (textmässig), wenn auch nicht musikaisch zu punkten versucht. Man springt halt wie die Medien total unreflektiert auf den politisch vorgegebenen Zug auf. Am Niveau ändert das jedoch wenig und dümpelt wie gehabt am unteren Ende der Fahnenstange...