60

Pickup-Artists Sexisten oder Frauenversteher?

Ein Beitrag von: Lisa Altmeier, Jonathan Schulenburg, Gilda Sahebi

Stand: 06.02.2015

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. TV-Moderatorin Ariane Alter und TV-Moderator Sebastian Meinberg. | Bild: Honorarfrei lediglich für Ankündigungen und Veröffentlichungen im Zusammenhang mit obiger BR-Sendung bei Nennung: Bild: BR/Max Hofstetter. Die Nutzung im Social Media-Bereich, sowie inhaltlich andere Verwendungen nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit dem BR-Bildarchiv, Tel. 089 / 5900 10580, Fax 089 / 5900 10585, Mail Pressestelle.foto@br.de

Bis zu 1300 Euro pro Tag - dafür bringt Pickup-Artist Don Jon Männern bei, wie man Frauen ins Bett kriegt. Funktioniert das? Und sind das alles Sexisten? PULS-Moderator Sebastian probiert es aus. Mit versteckter Kamera.


60

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

max , Samstag, 07.Februar, 13:54 Uhr

1. Sexismus? Gesellschaftlicher Schaden oder Nutzen?

Ich fragen mich (als Mann), ob das jetzt sexistisch ist, was Type da macht? Mir kam es nicht vor als ob er irgend eine Frau belästigt hat. Was der Moderator teilweise gemacht hat, kam mir eher belästigend vor. Bei dem Typen klang das alles sehr entspannt. Und das er immer die gleich Masche hat, hat wohl System. Denn damit filtert er wohl die Damen raus, die nicht zu ihm & seinem Lebensstil passen.

Ich würde ihn mehr einen Männer- als Frauversteher nennen. Aber er versteht Frauen wohl gut genug, um sie ins Bett zu kriegen. Nur ist das etwas schlimmes? Ich meine, die Damen sind doch auch nicht so naiv, oder? Wenn Sie beim Ersten Date genug vertrauen aufbauen, mit jemanden gleich nach Hause zu gehen, sind sie sicher auch nicht per se abgeneigt mit diesem jemand zu schlafen. Es entspricht vielleicht nicht dem gesellschaftlichen Ideal. Aber ich sehen nicht wie dieses Verhalten (von beiden Geschlechtern) unserer Gesellschaft schaden könnte.Vielleicht ist es sogar nützlich.