Jetzt Wish You Were Gay Billie Eilish

Info Billie Eilish hat schon mit 13 Jahren ihre ersten Releases herausgebracht. Mit 14 schaffte sie es auf Platz 1 auf Hypemachine, bekam Airplay bei der BBC und inzwischen gehören Hollywoodstars zu ihren Fans. Alles richtig gemacht!


362

Vorurteile gegen den Islam "Wir sind keine Aliens"

Ein Beitrag von: Katharina Willinger

Stand: 13.03.2015 | Archiv

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Betül beim Beten | Bild: BR

Vorurteile gegen den Islam gibt es viele. Aber was wissen wir überhaupt über den Glauben der rund vier Millionen Muslime, die in Deutschland leben? Wir finden: zu wenig! Deshalb besuchen wir die Moschee und den Islamunterricht.


362

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

cougar, Montag, 23.März 2015, 19:45 Uhr

11. Auch positive Zitate verwenden.

Man fragt die Nichtmuslime, ob sie den Islam als Bedrohung sehen, aber fragt auch jemand die Muslime, ob sie die mehrheitlich verbreitete Islamophobie als Bedrohung ansehen?
Sebastian Meinberg hat nur Zitate aus der Bibel gebracht, die als negativ angesehen werden. Hätte er dazu nicht auch Verse aus dem Koran bringen können, die als positiv angesehen werden können, wie: „Wer nun will, der soll glauben, und wer will, der soll den Glauben verweigern“ (18,29) oder „Ich lasse kein Werk eines Gutes Tuenden von euch verlorengehen, sei es von Mann oder Frau; die einen von euch sind von den anderen“ (3,195), „Und sucht ihnen (den in Scheidung lebenden Frauen) keinen Schaden zuzufügen, um sie in die Enge zu treiben“ (65,6) und bezüglich der Behandlung von Kriegsgefangenen: „...dann legt ihnen die Fesseln fest an. Danach laßt sie als Wohltat frei oder gegen Lösegeld“ (47,4)? So könnte der Eindruck entstehen, beide enthielten nur Stellen, die zum Töten und zur Unterdrückung der Frau anhielten.

carolina, Freitag, 20.März 2015, 21:44 Uhr

10. Ihr Beitrag

Schlichter geht's wohl kaum mehr........... ich erwarte mir von einem öffentlich-rechtlichen Sender durchaus im Thema beschlagene Journalistinnen und Journalisten. Es war nicht zu übersehen, dass sowohl der junge Mann, der die lustige Umfrage in Augsburg durchführte, wie auch die junge Journalistin, die in Sachen Islam ihre eher banalen Fragen stellte, wenig vorbereitet waren.
Welcher Erkenntnisgewinn folgt eigentlich daraus, dass sich die von Ihnen genannten "drastischen" Zitate in der Bibel (wohl Altes Testament) und im Koran finden lassen?
Was heißt das für die Praxis in beiden Religionen?
Und bitte: es ist wirklich schwer erträglich, dokumentarischen Sendungen anzusehen, in denen junge Journalistinnen und Journalisten in den Bildern herumstiefeln und fröhlich ihre Erkenntnisse und Betroffenheiten ( "schön.....schön") zum Besten geben. Aus meiner Sicht fehlt bei einem Film dieser Machart jeder Anspruch.....
Ehrlich gesagt, sieht der Film einfach aus, als wäre er in kurzer Zeit dahingeschludert.
Der Islam hat eine ernsthaftere Auseinandersetzung verdient.
Carolina

Michael Widmann, Dienstag, 17.März 2015, 11:50 Uhr

9. Antwort auf Kommentar zu "Wir sind keine Aliens"

Es wurde doch gerade in diesem Film deutlich, daß sich sowohl in der Bibel als auch im Koran solche Zitate finden lassen. Man muß eben mit den Büchern einer Religion umgehen können. Das erfordert mehr als Zitate zu verbreiten, um die andere Religion als böse hinzustellen.

Ömer, Dienstag, 17.März 2015, 02:49 Uhr

8. Danke!

Für mich als Muslim ist es so schön und erleichternd in den Medien auch mal etwas Positives über den Islam zu hören! Vielen Dank!

Emil baron, Sonntag, 15.März 2015, 23:26 Uhr

7. Video

Tolles Video finde ich ,da wird einiges über den Islam klargestellt .Ich lese jeden Tag die Bildzeitung, schau mir Ntv an es werden viele Unwahrheiten verbreitet. Viele Verbrechen die von Ausländern verübt werden ,werden mit dem Islam in Verbindung gebracht,was natürlich sehr großen Einfluss auf unsere Gesellschaft hat mit sehr gravierenden Folgen siehe Pegida , die leidtragenden sind die Muslime die es richtig praktizieren .Mittlerweile habe viele Frauen Angst ein Kopftuch zu tragen das alles ist den Medien zu verdanken .Ich hoffe die Leute wachen endlich auf und realisieren endlich das alle Menschen gleich sind egal welche Religion, Hautfarbe oder Kleidung sie haben,denn Krieg und Hetze sind keine Lösung.