18

Melt Ski im Saisontest Einen ganzen Winter ohne Wachs

Eine Saison aufs Skiwachsen verzichten, das hat sich PULS Playground-Reporter Alex Brutscher vorgenommen. Glaubt man der Skifirma Melt, ist das mit ihrem Belag nicht mehr nötig. Wie schaut der Ski jetzt am Ende des Winters aus?

Von: Alexander Brutscher

Stand: 25.04.2016 | Archiv

Eigentlich wachse ich meine Ski ziemlich regelmäßig. Als ich von den Melt Ski gehört habe, die angeblich ganz ohne Wachs auskommen, war ich erstmal sehr skeptisch. Bei unserem Test Anfang der Saison am Stubaier Gletscher zusammen mit Skilehrer und Freestyle-Coach Manuel Fink wurde ich dann aber positiv überrascht: Der wachslose Ski lief überraschend gut. Nach einem Tag ok, aber nach einer ganzen Saison im Park und Powder? Wie sieht der Belag dann aus? Wird er wirklich nicht grau, so wie die Jungs von Melt es versprochen haben? Und wie schnell ist der Ski dann noch?

Grau oder nicht grau?

Ich bin den Ski die ganze Saison gefahren. Auf der Piste, im Powder und Park. Besonders geschont hab ich ihn beim Test nicht gerade. Das sieht man dem Belag auch an. Unter der Bindung haben die Rails deutliche Spuren hinterlassen - aber das ist ganz normal. Die spannende Frage war, ob der Belag des Ski ausgraut. Manu Fink ist nicht nur Skilehrer und Freestyle-Coach, sondern arbeitet auch in einem Skiverleih. Am Ende der Saison schaut auch er sich den Belag nochmal an und ist überrascht: "Melt hat gesagt, der Belag graut nicht aus und das ist auch der Fall." Der Belag geht also nicht so schnell kaputt und kommt damit gut weg, aber wie schaut’s mit den Gleiteigenschaften des Skis aus?

Fast komplett zufrieden

Erster Skitag im November, letzter Skitag erst vor ein paar Wochen. Insgesamt hab ich's immerhin auf etwa 15 Skitage gebracht diesen Winter. Piste eh klar, aber auch Powder habe ich ein paar Mal erwischt. Und wenn’s den nicht gab, dann eben Park. In allen Bereichen hat sich der Allmountain-Ski von Melt bewährt. Sogar auf Rails und Kickern hatte ich nie Probleme. Die Geschwindigkeit hat immer gereicht. Nur am Ende der Saison im Frühling musste ich dann auf Ziehwegen schon ordentlich anschieben - das hat man auch beim ersten Test am Stubaier Gletscher schon gemerkt. Melt sagt in der Werbung: "We don’t need waxing!" Verboten ist ein bisschen Wachs auf dem Ski aber nicht. Er läuft zwar die ganze Saison über auch ganz gut ohne, ihn hin und wieder zu wachsen, lässt ihn aber noch besser laufen. Für Freeskier, also eine Zielgruppe, die ja nicht gerade dafür bekannt ist, akribisch auf Belagspflege zu achten, sicherlich eine Alternative zu den bisher bekannten Ski.


18