Jetzt 16 Hertz whoiswelanski

Info Hinter Whoiswelanski stecken die beiden Münchner Tobias Weber und Josef Pötzinger. Letzter ist der Bruder vom Die Sauna-Gitarristen. Statt krachigem Indierock macht das Duo aber Synth-Pop, der auch aus der NDW stammen könnte.


20

Virtuelles Neonazi-Zimmer Die geheime Welt eines Neonazis

Wie erkenne ich einen Neonazi im Netz? Welche Kleidermarken findet er gut? Und welche Musik? Ein virtuelles Zimmer liefert Antworten und lässt uns tief in die Welt eines Neonazis eintauchen - unserer Autorin macht das Gänsehaut.

Von: Nina Pietschmann

Stand: 19.08.2016

Kein Raum für Rechts | Bild: Screenshots: http://www.kein-raum-fuer-rechts.de/

Ich war noch nie im Zimmer eines Neonazis. Hatte das ehrlich gesagt auch nie vor. Das virtuelle Zimmer ist mir auf den ersten Blick unsympathisch. Dunkel, düster. Der Fernseh läuft - irgendeine Neonazi-Kundgebung. Ein Typ sitzt auf dem Sofa. Er trägt einen schwarzer Kapuzenpulli, die Kapuze tief ins Gesicht gezogen - vielleicht hat er schon mal ein Flüchtlingsheim angezündet? Plötzlich macht er das Heil Hitler Zeichen. Und dann schaut er zu mir. Ich kriege Gänsehaut. Sobald ich die Seite aufgerufen habe, spricht eine weibliche Stimme zu mir. "Los geht’s" und "Klick doch mal was an". Mein erster Impuls: raus aus dem Zimmer oder Augen zu. Aber gleichzeitig bin ich auch fasziniert.

Ich klicke auf das Tablet, das er in der Hand hält. Darauf finde ich eine Liste mit rechten Gruppierungen in Deutschland: 14 Stück, darunter bekannte wie Pegida, Hogesa, NPD, AfD oder die Rechte. Aber vom Kameradschaftsbund Anklam in Mecklenburg-Vorpommern hab ich noch nie etwas gehört. Ein Klick, und ich bekomme mehr Infos.

"Die Kameradschaft organisiert Neonazi-Veranstaltungen und Rechtsrockkonzerte. Seine Anhänger gelten als äußerst gewaltbereit und hatten Kontakte ins Umfeld der 2011 aufgeflogenen Terrororganisation Nationalsozialistischer Untergrund."

  Quelle: kein-raum-für-rechts.de

Vielleicht hat sogar dieser Kameradschaftsbund die rechte Demo organisiert, die gerade im Fernseh zu sehen ist? Als ich auf den Fernseher klicke, erfahre ich mehr über die Naziszene. 

"Neonazis sehen sich als Kampfgemeinschaft. Aufgabe der Frauen ist es, die Kameraden zu unterstützen und die Bewegung nach innen zu stabilisieren"

Quelle: kein-raum-für-rechts.de

Das virtuelle Zimmer ist ein Online-Projekt des niedersächsischen Sozialministeriums, das Jugendliche vor den Gefahren des Rechtsextremismus warnen soll. Man kann über Computer, Tablet oder Smartphone virtuell in die Welt eines jungen Nazis eintauchen. Sehen, welche Fanartikel, Kleidungsstücke oder Musik charakteristisch für die Szene sind. Das Ziel: enttarnen, statt zu verharmlosen,

Um das Neonazi-Zimmer möglichst realitätsnah einzurichten, haben die Macher Informationen über polizeiliche Hausdurchsuchungen bei Neonazis zusammengetragen. Als Vorlage dienten auch die Jugendzimmer der Mitglieder der rechtsextremen NSU, wie das von Beate Zschäpe. Per Mausklick kann ich Schränke öffnen, Musik abspielen oder Videos anschauen. Immer tiefer tauche ich ein in die Welt eines Neonazis. Und je mehr ich Neues erfahre, umso erschreckender finde ich das alles. Im virtuellen Nazi-Zimmer wird mir nichts auf dem Silbertablett serviert, ich muss selbst aktiv werden und mir die Informationen suchen. Das ist anders als bei Experten, die mir einfach etwas erzählen, anders als in Filme und Infobroschüren. Ich bin nah dran an der Lebenswelt von Neonazis, werde darüber aufgeklärt wie sie ticken -  aber eben wann ich will und über welche Inhalte ich will – und endlich mal ohne erhobenen Zeigefinger.


20