01:20 Uhr Glow Bdotissa

Jetzt Monster Alaskalaska

Info Die Band Alaskalaska ist selbst fast ein "Monster" (2016). Sechs Köpfe zählt der Act aus London und in kürzester Zeit mit nur einer Handvoll Gigs haben sie sich zum heißen Geheimtipp entwickelt und Shows von Alvvays eröffnet.

Hintergrund Ägypten

0

Revolution re-loaded Die besten Blogs & Onlinezeitungen zur Lage in Ägypten

Ägypten brennt. Mal wieder. Anfang des Jahres noch feierte das Volk die Revolution. Doch in den letzten zehn Monaten arbeitete das Militär daran, Macht an sich zu reißen. Militärgerichte, Notstandsgesetze, Demonstrationsverbote, Einschränkung der Pressefreiheit und die Verhaftungen von Bloggern und Aktivisten gehören zum Kanon der Einschüchterung. Das Internet und die klassischen Medien berichten trotzdem und werden dadurch immer wichtigere Kontroll-Instrumente.

Von: Sammy Gamal Khamis

Stand: 22.11.2011

Medien in Ägypten haben es nicht leicht | Bild: picture-alliance/dpa

Die Blogs:

Viele bekannte Blogger wurden im Lauf der letzten Monate verhaftet. Daran lässt sich erkennen, welch großen Einfluss Blogger auf die öffentliche Meinung haben: Der Militärrat hat Angst vor den Bloggern.

Der Blog Manaala.net | Bild: manalaa.net

Das Blog von Alaa abd Al Fattah und seiner Frau Manal. Hier wird man auch in English über die Inhaftierung Alaas informiert. Viele Infos zur Revolution und den Verbrechen des Militärs.

Blogs und Homepages zu den erneuten Ausschreitungen in Ägypten | Bild: Inanities

Informativ, sarkastisch und entwaffnend ist das Blog der Halb-Ägypterin Sarah Carr. Sie schreibt über ihr politisches Leben in Ägypten und vereint dabei Inhalt mit Message und Wortwitz. Carr ist auch Autorin für die Zeitung Al Masry Al Youm.

Die Zeitungen:

Ägypter lesen viel Zeitung, immer mindestens zwei. Die umfangreiche Zeitungslandschaft spiegelt alle politischen Strömungen wider.

Blogs und Homepages zu den erneuten Ausschreitungen in Ägypten | Bild: Almasry Alyoum

Die erste Adresse in der englischsprachigen Presselandschaft ist Al Masry al Youm. Die wichtige oppositionelle Zeitung ist eine Plattform für Autoren von unterschiedlicher politischer Ausrichtung. Sie veröffentlichte auch das Bild der nackten Bloggerin Aliaa Magda el Mahdy. Außergewöhnlich für eine englische Ausgabe einer arabischen Zeitung: Sie wird permanent aktualisiert.

Blogs und Homepages zu den erneuten Ausschreitungen in Ägypten | Bild: Ahram Online

Al Ahram ist die größte Zeitung Ägyptens. Sie ist staatlich, aber regierungsunabhängig. Gerade die englische Onlineausgabe erscheint sehr kritisch. Besonderheit: hat einen Info-Livestream, berichtet in Echtzeit.

Die Beobachter

Wer von Aaußen auf ein Land schaut, braucht in der Regel ein Fernglas. Karim al Gawhary aber hat ein Brennglas. Er ist involviert und leidenschaftlich.

Der Blogger Karim El Gawhary bei den Römerberggesprächen 2012 | Bild: Creative Commons/ Dontworry

Karim ist Halb-Ägypter und leitet in Kairo das ORF-Büro. Er ist ein eloquenter und involvierter Journalist, der es verstanden hat, sich mit neuen Medien und Engagement zu etablieren. Alle fünf Minuten postet er Updates auf Facebook.

Blogs und Homepages zu den erneuten Ausschreitungen in Ägypten | Bild: The Guardian

Infotainment aus England. Der Guardian hat eine interaktive Twitter-Map für den Nahen Osten. Klickt man auf Ägypten, so erscheinen Twitter-Nachrichten aus diesem Land.


0