5

Bye Bye Britain So reagiert das Netz auf den Brexit

Das Ergebnis ist da: Die Mehrheit der Briten will die EU verlassen. Mit etwa 52 Prozent gewinnen die Brexit-Befürworter die Abstimmung knapp. Im Netz zeigen sich die meisten Leute schockiert - darunter Musiker und andere Kreative.

Von: Jenny Stern

Stand: 24.06.2016

Die Europäische Union steht vor der bisher größten Krise ihrer Geschichte: Die Briten haben sich mehrheitlich für einen Austritt aus der EU ausgesprochen, Premierminister David Cameron ist zurückgetreten. Damit stehen das Land, aber auch die EU vor einer ungewissen Zukunft. Auch an den Kapitalmärkten brodelt es, das britische Pfund stürzt auf seinen niedrigsten Wert seit 30 Jahren. Wir haben mal geschaut, wie das Netz auf den Brexit reagiert hat.

Bye bye Britain, bye bye Harry. Es war so schön mit dir!

Auf den Kapitalmärkten hämmert es...

... genauso wie in dieser Szene aus Game of Thrones, twittert ein Fanaccount der Serienfigur Tyrion Lannister.

Und alle anderen so: WTF?!

Sängerin Lily Allen trifft es auf den Punkt:

Klare Haltung zeigt der kanadische Musiker Caribou. Auf dem Facebook-Account seines Labels City Slang haben sie mal schnell seinen Song "Can't Do Without You" umbenannt.

Auch der britische Schauspieler James Corden von The Wrong Mans zeigt sich bestürzt über die Entscheidung. Er könne nicht glauben, was in Großbritannien gerade passiere.

Genauso geht's Exil-Engländern.

Der Wahlmünchner, Singer-Songwriter und Startrampe-Künstler Xavier Darcy ist einfach nur sauer.

Und wie geht's eigentlich David Cameron?

Der Noch-Premierminister des Vereinigten Königreichs hat schon bekannt gegeben, dass er nur noch bis Oktober im Amt bleiben will. Wie es ihm jetzt wohl gerade geht, vielleicht so?

Ab nach Hogwarts!

Was nun mit Schottland und Nordirland passieren wird, weiß auch noch niemand. Die Bewohner dort hatten mehrheitlich für den Verbleib in der EU gestimmt. Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling, die sich im Vorfeld des Referendums für einen Verbleib in der EU stark gemacht hat, geht davon aus, dass sich Schottland nun von Großbritannien loslösen werde. "Schottland wird die Unabhängigkeit anstreben", twittert sie. Und hat aktuell bloß einen Wunsch:


5