Jetzt Joy Ride Kevin Abstract

Info Kevin Abstract hat sich 2019 mal von seinen zwölfunddreißig Brockhampton-Kollgen gelöst und schnuppert mit "ARIZONA baby" seit 2016 das erste mal wieder solo-Luft. Der Upbeat-Track "Joy Ride" macht auf jeden Fall Bock auf mehr!


2

Film // Wir sind jung. Wir sind stark. Hässlichkeit, die jeden trifft

Ein rasender Nazi-Mob pöbelt gegen Ausländer, es fliegen Steine und Molotowcocktails. Der Film "Wir sind jung. Wir sind stark" zeigt einen der abscheulichsten Tage der deutschen Nachwendezeit und ist damit erschreckend aktuell.

Von: Matthias Leitner

Stand: 22.01.2015

Der Film "Wir sind jung. Wir sind stark." | Bild: picture-alliance/dpa

Der 24. August 1992 in Rostock-Lichtenhagen: Mehrere tausend Menschen versammeln sich vor einem Asylbewohnerheim. Einige von ihnen sind offensichtlich Nazis. Hitlergruß, rechte Parolen, Nazirock. Vor allem aber kommen unscheinbare Durchschnittsbürger zusammen. Arbeiter, Kassiererinnen, ein Querschnitt der deutschen Bevölkerung. Sie alle mutieren zu einem aufgebrachten rasenden Mob. Der Tag geht in die deutsche Nachkriegsgeschichte ein. Denn Deutschland zeigt sein hässliches Gesicht.

Ein rasender Mob, den nichts bändigt

"Wir sind jung. Wir sind stark" zeigt die Ereignisse an diesem 24. August. Er zeigt uns junge pöbelnde Nazis, die sich langweilen, die keine Perspektive haben und sich darauf freuen, am Abend Molotowcocktails auf ein Haus und deren Bewohner zu werfen. Der Film zeigt uns eine junge Vietnamesin, die plötzlich vom Mob attackiert wird und um ihr Leben fürchten muss. Er zeigt uns einen Politiker, der versucht zu verstehen, zu vermitteln und zu handeln, aber einfach machtlos ist.

Der Generationenkonflikt ist eine von vielen Erklärungen für das Ungeheuerliche. Regisseur Burhan Qurbani will mit seinem Film verstehen. Er rekonstruiert die Ereignisse des Tages und sucht in den Sekunden und Minuten nach möglichen Erklärungen. Der Schock der Wende, Arbeitslosigkeit, Langeweile, Reste von Gestern. Doch zwangsläufig muss Qurbani und auch sein Film an jeder Erklärung scheitern. Das Ungeheuerliche, der rasende Mob, Rassismus und Hass sind einfach nicht zu verstehen. Dennoch ist "Wir sind jung. Wir sind stark." ein unbedingt sehenswerter Film. Denn der Film ist ein Schock. Kino, das einen trifft.


2