12:17 Uhr 4k400 Lienne

Jetzt Timesick Sizarr

Info Jung, gut angezogen, musikalisch versiert - Sizarr aus Landau sind der Traum jedes Plattenlabels. Schon 2010 sorgen die drei mit ihrer cleveren Musik für offene Münder. 2015 gibt's mit dem Album "Nurture" endlich Nachschub.


2

Games // Mirror’s Edge Catalyst Lauf, Faith, lauf!

Das Ego-Parcours-Game "Mirror's Edge" von 2008 hat eine kleine, aber harte Fangemeinde. Die hat lange auf einen Nachfolger warten müssen. Jetzt gibt es endlich mehr!

Von: Franz Liebl

Stand: 17.06.2016

Wie ein Parcours-Läufer quer durch eine Stadt laufen, Wände hoch, über Hauserdächer hinweg, an Rohren entlang, das ganze in Ego-Sicht und in einer stylischen Zukunftsstadt: Das ist "Mirror's Edge" von 2008. Und das ist jetzt auch das neue "Mirror's Edge Catalyst" wieder. Wer den Vorgänger mochte, ist hier sofort daheim.

Thriller in futuristischer Stadt

"Catalyst" spielt erneut in der futuristischen Stadt Glass. Die Menschen werden über Mikrochips in ihren Körpern völlig überwacht und beherrscht. Ich spiele wieder Faith, eine Kurierläuferin, die Nachrichten überbringt, die das System nicht mitlesen soll. Eines Tages kriegt sie ein Smartphone in die Hand, das ein düsteres Geheimnis enthält. Der Zukunftsthriller erfindet das Genre nicht neu, ist aber durchweg gut erzählt, was vor allem an der sturen und eigenwilligen Faith liegt - sehr cooles Mädel.

Jetzt mit offener Spielwelt

Dieses Mal geht es übrigens nicht von Level zu Level. Stichwort: Open-World. Heißt: Mehr oder weniger frei erkundbare Stadt mit einem Haufen Sammelobjekte und verschiedenen Auftraggebern für unterschiedliche Aufgaben, die mal mehr, mal weniger die Geschichte vorantreiben. Oft wirkt das aufgesetzt, vor allem dann, wenn Leute mutterseelenallein sinnlos auf Hausdächern abhängen, um nur darauf zu warten, von mir angesprochen zu werden. Das alles ist eben nur dafür da, mich über die Dächer von A nach B zu scheuchen. Aber das ist mir egal, denn das macht unheimlich Spaß. Das Parcours-Laufen ist nämlich nach wie vor das Herzstück von "Mirror's Edge".

Parcours-Feeling macht Makel wett

Die Klettereien und Laufereien sind einfach nur superintensiv. Zum Beispiel dann, wenn ich in schwindelerregender Höhe an einem Baugerüst eines mehrere 100 Meter hohen Hochhauses balanciere und über den Abgrund auf einen Kran springe. Puh. Bei dem ein oder anderen Sprung habe ich auf der Couch sogar meine Muskeln angespannt, so drin war ich im Game. Und wenn ich daneben gesprungen bin, stockte mir der Atem. Toll! Das trägt für mich erneut das ganze Game hindurch. Endlich mehr "Mirror's Edge"!

Mirror's Edge Catalyst (EA // für PC, PS4, Xbox One)


2