Jetzt Closer Hail To Holly Temper

Info Johannes Wimmer kennen wir eigentlich von der Band "Exclusive". Mit Hail To Holly Temper hat der Münchner jetzt ein Soloprojekt am Start. Obwohl er eigentlich im Indie und Britrock Zuhause ist, widmet er sich hier Elektro-Musik.


4

TV & Serien // Klondike Robb Stark geht unter die Goldgräber

Mancher "Game of Thrones"-Fan vermisst Robb Stark noch immer. In "Klondike" gibt es ein Wiedersehen mit Robb-Schauspieler Richard Madden. Er spielt die Hauptfigur in dieser Erzählung über den nordamerikanischen Goldrausch.

Von: Juliane Frisse

Stand: 26.11.2014

Klondike | Bild: Dan Power / Discovery Communications

1897, die Zeit des Goldrauschs rund um den Klondike-River in Nordamerika, an der Grenze zwischen Kanada und Alaska: Hier spielt die Miniserie "Klondike" über den jungen Goldgräber Bill. Gespielt wird er von Richard Madden – besser bekannt als Robb Stark aus "Game of Thrones". Bill, gerade mit der Uni fertig, macht sich zusammen mit seinem besten Freund auf in den amerikanischen Westen, nur ein paar Hundert Dollar in der Tasche. Sie sind – Achtung, Pathos - auf der Suche nach dem Glück. Doch recht bald werden auch sie, wie so viele, vom Goldrausch angefixt.

Ein Panorama wie aus dem Bier-Werbespot

Die erste Reaktion, die das Anschauen von "Klondike" bei mir auslöst: Ich würde auch gerne auf einen dicken Goldklumpen stoßen und gleich morgen Richtung Klondike aufbrechen. Die sattgrünen Flusstäler und dahinter die schneebedeckten Berggipfel sind eine bizarr schöne Kulisse. Mit diesem Panorama könnte man perfekt Bier und Outdoorkleidung bewerben. Leider sind die Bilder auch etwas in dieser Werbeästhetik gedreht.

Genauso wie in der Werbung immer alles ein bisschen schöner wirkt als in echt, haben sich auch die beiden Freunde ihr Abenteuer einfacher vorgestellt, als es dann wird: Die Natur rund um den Klondike River ist wahnsinnig ungastlich, die Goldgräberstadt Dawson gesetzlos - und manch anderer Goldgräber schreckt in seiner Gier vor nichts zurück.

Eine Serie für alle, die eine spannende Story suchen…

"Klondike" ist weder eindeutig gut noch schlecht und in vielen Dingen wohl ganz simpel Geschmackssache. Passend zum etwas werblichen Look ist auch der Soundtrack oft arg aufdringlich. Mich nervt das, manch anderer wird aber gerade diese Intensität womöglich lieben. Genau wie die Story, die nach einem etwas holprigen Start ganz schnell an Spannung gewinnt. Nunancierte Charakterzeichnungen gibt es in "Klondike" aber nicht und die Dialoge sind teilweise zum Davonlaufen - kein Mensch redet so floskelhaft.   

… und zur Therapie von Robb-Stark-Entzugserscheinungen

Wer auf charaktergetriebene Dramaserien steht, für den ist "Klondike" also eher nichts. Wer dagegen vor allem eine spannende Geschichte sucht, Werbung für Outdoorklamotten mag oder an akuten Entzugserscheinungen von Robb Stark laboriert, der ist hier vermutlich genau richtig.   

„Klondike“ erscheint am 27. November auf DVD und Blu-ray (Koch Media).


4

Kommentare

Inhalt kommentieren

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: