9

Café zum schönen René Würzburgs kleines Berlin macht dicht

Würzburg will aufrüsten. Wenn die Landesgartenschau 2018 in die Stadt kommt, soll besonders die Gegend um den Bahnhof glänzen. Das wird wohl den Tod für eine Feier-Institution bedeuten: Das Café zum schönen René.

Stand: 03.12.2015

Café zum schönen René | Bild: Stefan Bausewein / Café zum schönen René

Es ist knapp zwei Wochen her, da hat das Café zum schönen René in Würzburg seinen sechsten Geburtstag gefeiert. Auf Facebook gibt es unzählige Bilder von der offensichtlich richtig wilden Sause, passend zum Motto: "Acockalypse Whaou". Leider wusste man da schon, dass diese Apokalypse bald traurige Realität sein würde.

Die Hiobsbotschaft für alle Würzburger: Das Café zum schönen René, das Herz des würzburger Nachtlebens, macht zu. Schon Mitte des kommenden Jahres wird die Location wohl dicht machen. Grund ist ein Umbau am Bahnhof: Die kleinen Pavillions vor der Wartehalle sollen spätestens bis zur Landesgartenschau 2018 in Würzburg abgerissen und erneuert werden. In einem dieser Pavillions ist auch das Café zum schönen René zu Hause.

Ein Café zum schönen René im aufpolierten Pavillion kann sich nicht mal der Betreiber Patrick Hansel vorstellen. Nicht nur, weil das Verruchte den Charme des René ausmacht - für ihn ist es auch keine Option, zwei Jahre zu warten, bis der Umbau fertig ist.

"Wir sind alle von dem, was hier läuft, abhängig. Wir haben hier so viele DJs, die hier auflegen und sich damit den Lebensunterhalt verdienen, dass wir jetzt keine Jahre ins Land gehen lassen können. Wir wollen schon probieren, das Ganze nahtlos fortzuführen."

Patrick Hansel

Alle Hoffnung setzt Patrick Hansel jetzt auf die Unterstützung der Stadt Würzburg, die aktuell der Vermieter des kleinen Pavillions ist. Zusammen, so hofft er, könnte man einen neuen Standort finden.

"Wir hoffen, dass die Stadt erkennt, dass das hier einen gewissen Tiefgang hat. Dass es für eine Studentenstadt wie Würzburg eine Alternative darstellt."

Patrick Hansel

Denn eine Alternative gegenüber anderen Locations in Würzburg ist das Café zum schönen René - auch für die vielen Stammgäste - allemal. Die Leute lieben den Laden, den abgerockten Spirit, der fast schon an einen Berliner Schuppen erinnert. Der Tod des geliebten Ladens wäre für Stadt, Kultur- und Feierfreunde ein krasser Verlust.

UPDATE: Seit dem späten Abend des 3. Dezember ist es beschlossene Sache: Der Würzburger Stadtrat hat definitiv für den Abriss der Pavillons am Hauptbahnhof gestimmt. Bis zur Landesgartenschau sollen die neuen Häuschen dann wieder aufgebaut werden. Nur zwei der 39 anwesenden Kommunalpolitiker stimmten laut Mainpost gegen den Neubau. Für das Café zum schönen René wird es jetzt also wirklich eng. (04.12.2015)


9