12

Neue Webserie "startup bavaria" Das wahre Gründer-Leben

Sie arbeiten in Garagen, ernähren sich von Mate und sind die personifizierte Apple-Werbung - soweit die Klischees über junge Gründer. Aber: Was heißt es wirklich, ein Startup zu führen? Unsere neue Webserie "startup bavaria" zeigt es euch!

Von: startup bavaria

Stand: 02.09.2015

startup bavaria | Bild: BR

Über 180 Startups haben sich bei uns beworben, 16 durften vor unseren beiden Coaches pitchen, für sechs von ihnen haben sie sich entschieden - und die stehen nun für vier Monate im Mittelpunkt bei startup bavaria. Wir sind dabei, wenn sie vor Investoren pitchen, an ihren Prototypen basteln, wenn es ihm Team mal richtig kracht, oder sie den Markt erobern.

Begleitet werden die Startups dabei von zwei professionellen Coaches: Julia Derndinger, selbst Unternehmerin und Gründertrainerin, und Andreas von Richter, Risikokapitalgeber und Leiter eines großen Fonds in Paris. Die beiden wollen die Teams an ihre Grenzen führen und das Beste aus den Unternehmen rausholen. Für die Startups bedeutet das auch, dass sie gerade am Anfang erst mal ordentlich Kritik einstecken müssen. Das merken die Teams von Shäre und Happitz direkt in der ersten Folge.

Das Team von Shäre hat eine App zum Taxi-Teilen entwickelt und Happitz will mit einem digitalen Healthcoach das biologische Alter der Nutzer senken. Außerdem dabei bei startup bavaria: Aquakin mit dem kleinsten Wasserkraftwerk der Welt, Mazel mit ihrer Anti-Tinder-Dating-App, Nate, die das Spenden mit Werbung auf unseren Handy-Sperrbildschirmen super einfach machen wollen und Onpage.org, einem digitalen Werkzeugkasten zur Webseitenoptimierung.

In Echtzeit dabei!

Jeden Mittwoch gibt es eine neue Online-Folge, in der wir zwei Teams in ihrem Gründer-Leben begleiten: Wir schauen mit ihnen was in der bayerischen und der deutschen Startup-Szene so geht, sind dabei, wenn sie an den Aufgaben der Coaches wachsen und wenn sie daran scheitern. Aber auch zwischen den Folgen verpasst ihr nichts. Auf unsere Timeline auf startupbavaria.de könnt ihr jederzeit mitverfolgen, wie es den Teams gerade geht und wie sie sich schlagen. Und zwar vier Monate lang.

Theoretisch zumindest. Denn ist ein Team beratungsressistent oder entwickelt es sie sich nicht weiter, können Julia und Andreas das Startup jederzeit aus ihrem Coachingprogramm und damit aus startup bavaria kicken. Sie entscheiden, wer nach vier Monaten noch dabei ist und ins Finale gehen darf - alles sechs oder vielleicht auch nur zwei.

Die große Chance

Alle Teams, die es bis ins Finale schaffen, haben dort die riesige Chance, mit ihrem Startup vor einer Jury aus Investoren, Business Angels und erfolgreichen Gründern zu pitchen. Das Team, das am meisten überzeugt, bekommt einen individuell auf ihn zugeschnittenen Preis - ob eine Reise ins Startup-Paradies Silicon Valley oder ein Treffen mit einem Superinvestor. Kurz gesagt: Das Gewinner-Team bekommt genau das, was ihm noch fehlt um das nächste große Ding aus Bayern zu werden!


12