Jetzt Company Baauer feat. Soleima

Info Der Erfolg von "Harlem Shake" hat bei Baauer zum Glück kein dauerhaftes Schleudertrauma ausgelöst. Stattdessen hat der Produzent aus Brooklyn alle Erwartungen abgeschüttelt und macht einfach nur weiterhin gute Tracks.

15:01 Uhr Wetter PULS

Deepfakes mit Nicolas Cage Diese App macht Memes und Fakepornos mit Stars

Ein neues Monster geht um: Deepfakes. Gerade waren sie im Gespräch, weil damit Gesichter berühmter Schauspielerinnen in Pornos gebastelt wurden - der fiese Bruder von Faceswaps. Jetzt hat aber auch die Meme-Fabrik Deepfakes entdeckt.

Von: Anna Bühler

Stand: 02.02.2018

Der Vorhof der Hölle hat einen Namen: Deepfake. Richtig ekelhaftes Beispiel gefällig? Im Netz gibt es gerade eine dicke Ladung neuer Deepfake-Pornos. Die Gesichter bekannter Schauspieler werden in Pornos reingefaked. Und das sieht dann extrem realistisch so aus, als würde Promi XY da wirklich gerade… Das Kopfkino ist angeschmissen.

Ein Reddit User hat dazu vor kurzem eine Software bereitgestellt, mit der so ein Faceswap extrem einfach wird: die Fake App. Das Programm, das Gesichter austauscht, ist auch für jeden ohne Bachelor in einem IT-Fach zu bedinen. Einfach ein paar Knöpfchen drücken und die Künstliche Intelligenz macht den Rest.

Und das ist noch längst nicht alles, denn Leute im Netz benutzen die Deepfake-Software nicht nur für Pornos. Unzählige User machen auch andere "Schmuddelvideos". So spielt Nicolas Cage beispielsweise dank Deepfakes gerade alles weg, was Hollywood an Rollen zu bieten hat. Diese bezaubernde Dame zum Beispiel:

Und natürlich: Eine Paraderolle in Indiana Jones:

Die Nicolas Cage Deepfakes erzählen ein Meme zu Ende, das schon seit Jahren durchs Netz geht. Der liebevolle Name des Memes: "Nicolas Cage as... everyone". Ein Fan-Meme, das sogar seinen eigenen Blog hat. Nicolas Cage ist nunmal Internetliebling seit: immer! Das Nicolas Cage Deepfake Meme ist damit die absolut zeitgemäße Weiterentwicklung eines Internet-Klassikers.

Aber: Es lenkt davon ab, welches Schindluder mit der neuen Technologie betrieben wird. Und das geben sogar die Macher selber zu. Im Subreddit "deepfakes“ geht ein User auf die scharfe Kritik ein. Er würde alle Leute verstehen, die die Aktivitäten "deepfakes" verurteilen. Was da passiere sei nicht ehrbar, sondern abfällig und vulgär. Aber er wirft auch berechtigte Fragen auf, zum Beispiel: Wo ist denn der Unterschied zu Programmen wie Photoshop? Mit dem jeder Idiot seit Jahren Fakes macht? Und haben wir da nicht auch schon gelernt, jedem zweifelhaften Bild eine gesunde Portion Skepsis gegenüber zu bringen?

Fakt ist: Deepfake-Porno, Deepfake-Memes, Deepfake-Anything ist jetzt da. Die Technologie wird nicht weg gehen, also sollten wir lieber lernen, damit umzugehen.

Sendung: Netzfilter vom 02.02.2018 ab 12 Uhr