9

Schallplatten-Umfrage Warum Menschen ohne Plattenspieler Vinyl kaufen

Weil's halt so cool ausschaut, wenn man Platten im Regal stehen hat - denkt anscheinend die Hälfte aller Käufer.

Von: Teresa Fries

Stand: 18.04.2016 | Archiv

Schallplatten | Bild: picture-alliance/dpa

Was sagt es über einen Menschen aus, wenn er eine große Plattensammlung hat? Er hat viel Ahnung von Musik. Er verbringt sehr viel Zeit sie zu hören. Und in jedem Fall ist es ne gute Type. Zumindest die ersten beiden Annahmen sind in knapp der Hälfte der Fälle ein falsch. Das sagt zumindest eine Umfrage, die der BBC vorliegt.

Bei dieser Umfrage kam ist herausgekommen, dass nur 52 Prozent der Vinylkäufer überhaupt einen Plattenspieler haben, den sie auch nutzen. 41 Prozent haben zwar einen, der ist allerdings auch nur da um gut auszusehen. Und ganze sieben Prozent der Plattenkäufer besitzen noch nicht einmal ein Gerät, mit dem sie die Platten abspielen können.

Dass das Plattensammeln bei vielen so ein Hipster-Show-Off-Ding ist, hat man vielleicht schon geahnt. Hiermit wäre es nun bewiesen. Ein Teilnehmer der Umfrage sagte zum Beispiel, er sammle Platten, weil es ihm "einen old-school Vibe" gebe. Die Studie zeigt auch: Schallplatten sind nichts mehr für Nostalgiker aus früheren Generation. Mehr als ein Drittel der Käufer sind zwischen 25 und 34 Jahren alt.

Auch witzig: Nachdem im Musikgeschäft Streamingdienste mittlerweile alles andere platt gemacht zu haben schienen, kurbeln sie jetzt den Vinyl-Verkauf wohl wieder an. 45 Prozent der Leute nämlich checken die Alben und EPs erstmal im Stream und entscheiden sich dann, die Platte zu kaufen.

Bei der Plattensammlung geht es jetzt also offiziell nicht mehr (nur) um die Musik, sondern auch um schicke Wohnaccessoires. Was die Studie allerdings nicht beantwortet ist, wonach man die Platten dann aussucht, wenn nicht mehr nur nach dem Sound. Danach ob das Cover zu den Sofakissen passt? Oder zum Outfitt?

Was auch immer die Kaufentscheidung letztendlich beeinflusst - solange Leute für Platten Geld ausgeben und damit die Künstler unterstützen, kann man zwar darüber schmunzeln, aber nicht wirklich was dagegen haben.


9