10

Ich wär so gerne wie Mr. Spock Analysieren und einfach cool bleiben

Die Situation beobachten, nüchtern die Reaktionsalternativen durchgehen, alle möglichen Folgen analysieren und sich dann ganz klar und logisch für die beste Lösung entscheiden. Das ist Spocks Devise.

Von: Koku Musebeni

Stand: 17.08.2016

In den meisten Momenten, in denen mir offensichtlich Ungerechtigkeit widerfährt, wäre ich am liebsten wie Rihanna:

Aber da das in der Regel nirgendwo besonders gut ankommt und ich ja gesellschaftsfähig bleiben möchte, versuche ich mir innerlich das zu denken:

Aber manchmal, da brechen meine Emotionen dann doch einfach aus mir heraus

Don’t do it, girl!

Und ich denk mir dann regelmäßig: Ich wär so gern wie Mr. Spock!

Denn er verdrängt seine Gefühle, fokussiert sich auf seine Logik und Rationalität und verbessert somit seine Leistung – vor allem im beruflichen Alltag. Drama gibt’s bei ihm nicht. Gibt es bei ihm Unstimmigkeiten, wird einfach lässig eine Augenbraue hochgezogen. That’s it.

Selbst wenn Pille mal wieder am Austicken ist:

Selbst wenn Spocks Mutter vor Scooty seine Teddybär-Vergangenheit outet, verzieht er keine Miene und er macht keine Szene, durch die alles einfach nur noch peinlich wird.

Einen Teddybären hatte er! Und ich hatte den auch! Das gibt mir Hoffnung. Spock: Du und deine Lässigkeit sind nicht so unerreichbar, wie ich dachte. Du und ich waren einmal auf einem Level. Ein Teddybär - das verbindet uns. Ich kann also noch an mir arbeiten, es ist noch nichts verloren. Du hast auch über die Jahre gelernt, so cool zu bleiben. Und ich – ich übe eben noch.


10