Inhalte mit dem Schlagwort "engagement"

Inhalt filtern

Eine Überlebende des Rana-Plaza-Unglücks arbeitet an einer Nähmaschine | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Interview zum Jahrestag des Rana-Plaza-Unglücks "Den Menschen geht es eher noch schlechter"

Über 1.000 Menschen starben, als 2013 in Bangladesch ein Gebäude mit Textilfirmen einstürzte. Viele Unternehmen wollten daraufhin etwas ändern. Ein Interview über die anhaltenden Probleme und die Frage, was wir dagegen tun können.

Radfreundlichere Städte | Bild: BR zum Artikel Bürgerbegehren für fahrradfreundlichere Städte Das muss sich ändern, damit mehr Leute Fahrrad fahren

Fahrräder sind für Innenstädte eigentlich das perfekte Verkehrsmittel: Leise, schnell, gesund. Trotzdem sind Städte fahrradunfreundlich, sagt eine neue Studie. Was müsste sich ändern, damit man sich auf dem Rad wohl fühlt?

Theresa Hannig frontal vor einer Bücherwand | Bild: Privat zum Artikel Gleichberechtigung auf Wikipedia Wie sich diese Münchnerin für ein geschlechtergerechtes Wikipedia einsetzt

Wikipedia ist nicht demokratisch und vielfältig genug, sagt Autorin Theresa Hannig. Also hat sie eine Petition gestartet. Wie die Gleichberechtigung auch in der Netz-Enzyklopädie ankommen kann, erklärt Theresa im Interview.

Mantahari Oceancare – Caps aus München für plastikfreie Weltmeere | Bild: BR zum Video PULS I Bavarian Makers Mantahari Oceancare – Caps aus München für plastikfreie Weltmeere

Tim wollte eigentlich nur nach Indonesien, um dort seinen Dive Master zu machen. Als er dort unter Wasser nicht nur auf Mantarochen trifft, sondern auch auf riesige Plastikmassen, will er etwas dagegen tun. Zurück in Deutschland gründet er Mantahari und bestickt Mützen und Taschen. Den Gewinn, den er daraus generiert, schickt er direkt nach Indonesien zur "Marine Megafauna Foundation". Ein Projekt, das sich - genau wie Tim - für plastikfreie Weltmeere einsetzt. Für Tim ist Mantahari ein Herzensprojekt, das er komplett ehrenamtlich neben seinem Job stemmt.

Verpackungsfreie Läden | Bild: BR zum Artikel Plastikfrei einkaufen Diese bayerischen Läden verzichten auf Verpackungen

103 Kilo Verpackungsmüll produziert jeder von uns im Jahr. Wer daran etwas ändern möchte, kann mittlerweile in vielen bayerischen Städten verpackungsfrei einkaufen. Wir zeigen euch wo.

Foodsharing | Bild: BR zum Artikel Foodsharing statt Mülltonne Diese bayerischen Supermärkte verschenken Lebensmittel

Eier, Milch und Käse für lau: Foodsharing ist eine gute Sache und liegt voll im Trend. Das haben auch die ersten bayerischen Supermärkte erkannt. Sie verschenken Lebensmittel, die bald ablaufen. Wir zeigen euch wo!

Socialbnb Peru Homestay | Bild: Socialbnb zum Artikel Socialbnb Wie ihr auf Reisen sozialverträglich übernachten könnt

Wo beim Reisen übernachten? Das kann schnell zu einer echten Gewissensfrage werden. Kölner Studierende haben ein Projekt gestartet, das sozialer ist als Airbnb und Hilfsorganisationen nachhaltiger hilft als Freiwilligenarbeit.

YouTuber Julian Bam protestiert gegen den Artikel 13 der Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über das Urheberrecht im digitalen Binnenmarkt. | Bild: Screenshot YouTube zum Artikel Urheberrechtsreform Darum protestieren so viele YouTuber gegen Uploadfilter

Die Urheberrechtsreform ist ein Umbruch für das Internet. Die Proteste gegen Uploadfilter und Lizenzvereinbarungen werden stärker. Ob im Netz oder auf der Straße – der Aufschrei in Deutschland ist so laut wie noch nie.

Ein Auto mit einer Europaflagge  | Bild: BR zum Artikel Autos für Europa und Rasieren gegen Sexismus Warum Politik als Werbemessage funktioniert

Europa geht steil – zumindest als Werbethema. Bilderbuch haben einen großen Hype ausgelöst mit ihrem Tool, das einen europäischen Pass ausspuckt. Sie sind aber nicht die einzigen, die Werbung mit politischen Botschaften verbinden.

Seenotretter Alexander Draheim aus Würzburg | Bild: Sea-Eye zum Artikel Interview mit Seenotretter Alexander Draheim Was ein Würzburger während seiner Zeit auf der "Sea-Eye 2" erlebt hat

Alexander Draheim war drei Wochen an Bord des Seenotrettungsschiffs "Sea-Eye 2". Im Interview erzählt der 24-jährige Würzburger, wie die Crew 17 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet hat und wieso er wütend und enttäuscht war.

21 - 30 von 122

Noch nicht fündig geworden?