Jetzt Go The Black Keys

Info The Black Keys aus Ohio sind nur zu zweit, klingen aber fett wie vier. Von 2014-2019 herrschte Funkstille im Haus Carney/Auerbach. Auflösung oder doch nur Auszeit? Mit der LP "Let's Rock" (2019) meldeten sie sich dann doch zurück.

20:38 Uhr OB1 Jagwar Ma


2

Jesper Munk Hungry For Love (PULS Live Session)

Stand: 12.06.2013 | Archiv

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. Jesper Munk im PULS-Studio | Bild: BR

Fetziges Riff, scheppernde Drums und verzerrtes Gejaule: In zwei Minuten bringt Jesper Munk seinen Lovesong "Hungry For Love" auf den Punkt.


2

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Frank, Freitag, 14.Juni, 00:22 Uhr

3. Munk

Mir ist sowohl auf der Stimme als auch auf den Humbuckern zuviel Verzerrung. Der Sound wirkt so undefiniert ... Aber das ist natürlich Geschmacksache. Scheppern und Gejaule, wie es oben heißt, gefällt mir besser, wenn es durchs Greifen, durch eine leicht verstimmte Klampfe oder etwas unsauberen Gesang entsteht... Aber jeder wie er mag...

Flo, Donnerstag, 13.Juni, 16:59 Uhr

2. Munk

und wie findest die Musik so?

Frank, Donnerstag, 13.Juni, 12:08 Uhr

1. Munk

Sorry, finde ich irgendwie peinlich. Was soll diese verzerrte Stimme, was soll das Unterhemd? Mag sein, daß die Jungs spielen können ... aber mir kommt es so vor, als ob da nur ein Blues/ Bluesrock-Style nachgemacht wird. Ziehmlich gut, aber nicht authentisch. Erinnert mich an eine Punkband aus 12-Jährigen, die "Steh auf, wenn du am Boden bist" singen ...