19

Kevin Schramm empfiehlt Fünf mal Deutschrap für den Sommer

Jeden Dienstagabend ab 22.00 Uhr spielt Kevin Schramm in den Urbanen Geräuschen Bass, Beats und Zukunftsmusik. Heute hat er fünf Deutschrap-Tracks für euch, die ihr diesen Sommer nicht verpassen dürft.

Von: Kevin Schramm

Stand: 01.07.2014

Kevin Schramm empfiehlt | Bild: BR

1.  Dexter - Dies das (feat. Audio88 & Yassin)

Warum Produzent und Rapper Dexter aus Heilbronn noch keinen Anfrage von Kanye West für eine Zusammenarbeit bekommen hat, ist mir ein Rätsel. Er hat einfach ein magisches Händchen für Samples, die besser reingehen als ein kühles Spezi an einem Katertag. Sein Soloalbum namens "Palmen & Freunde" ist in der Pipeline und der erste Vorbote ist jetzt schon mein persönliches Sommer-Anthem. Für die Songidee hat Dexter sich an einer alten Line von Kool Savas bedient: "Ich tu dies das, verschiedene Dinge." Freiberufler wissen, was dieser Satz bedeutet, alle anderen sollten es mal ausprobieren. Einfach dies das tun, so verschiedene Dinge. Es macht Spaß! Versprochen!

2. Balbina - Seife feat. Justus Jonas (Remix)

Die Fakten sprechen für Balbina: Die HipHop-Meinungsführer feiern sie, Four Music hat sie gesignt und Biztram, der für einen Großteil der Diskografie von Prinz Pi verantwortlich ist,  hat ihre neue Platte produziert. Ich weiß trotzdem noch nicht so ganz, was ich von ihr halten soll. Bisher waren mir ihre Texte zu verschwurbelt und ihr Sound zu glatt. Aber wie aus dem Nichts ist dieser Remix zu "Seife" von der Berliner MOR-Raplegende Justus Jonas der perfekte Soundtrack zu meinem Summertime-Blues geworden. Die Parts von Justus sind mit ihrer Lautmalerei, dem Migos-Flow und den Wiederholungen irgendwie niedlich. Balbinas Hook packt mich auch. Ein Track, zu dem man spät nachts der (oder dem) Verflossenen eine lange Emo-Facebook-Nachricht schreibt.

3. SSIO - Das letzte Mal? Niemals! (Cap Kendricks Remix)

Ellbogen aus dem Fenster wie ein Gangster. Die warme Sommerluft streichelt die Härchen auf meinem Arm. Ich setz die Sonnenbrille auf, spitz die Lippen, nicke pathetisch mit dem Kopf und fahre in die untergehende Sonne. Das ist die Ghettoromantik, die mir zu diesem Boombap-Throwback-Remix von "Das letzte Mal? Niemals!" am inneren Auge vorbeizieht. Auslöser dieser Tagträumerei ist Cap Kendricks, Edgar Wassers Haus- und Hofproduzent, der gerade seine gesammelten Remixe auf Bandcamp gestellt hat. Den symbolischen Euro, den er für insgesamt 16 überdope Tracks verlangt, habe ich mit größter Freude investiert. Ach so, und darüber, wie genial SSIO ist, müssen wir sowieso nicht mehr diskutieren, oder?

4. 3Plusss - Ich habe HipHop nicht verstanden

Gibt es etwas langweiligeres als Rap über die Rapszene? Nein. Außer es kommt mal einer und hat echt was zu sagen. Zum Beispiel einer wie Samy Deluxe. Als der damals gerappt hat: "Hamburg City rult. Wer behauptet was anderes?" war das die Ansage, die die Hamburger HipHop-Vorherrschaft in Deutschland in Stein gemeißelt hat. Oder Jay-Z, als er auf seinem Track "D.O.A." einfach mal den Tod des Autotune-Effekts beschlossen hat. 3Plusss aus Essen hat auch eine Nachricht: Die nächste Generation Rapper hat sich von den alten Idolen, Regeln und Ritualen der HipHop-Szene entfremdet. Er sagt: "Mir ist ganz egal, was für eine Ordnung hier herrscht. Eure ganzen Legenden rennen ihrer Form hinterher." Eat this, Deutschrap-Veteranen!

5. Afrob - Ruf deine Freunde an (feat. Max Herre)

Apropos Deutschrap-Veteranen: Afrob und Max Herre, das ist eine Kombo, die mich natürlich sofort neugierig macht. Die zwei Söhne "aus dem Schoß der Kolchose" waren früher zusammen mit den FK Allstars unterwegs. Auf "Ruf deine Freunde an" beschwören sie die alten Zeiten, als sie in Stuggi zusammen um die Häuser gezogen sind.  Ich find's schön zu hören, dass die beiden im Herzen immer noch die selben sind. Und Selbstironie können sie auch: "Aber Mädels nicht so ranschmeißen, ich hab Probleme mit den Bandscheiben," rappt Max. Durch und durch gelungener Back-in-the-days-Track!


19

Kommentare

Inhalt kommentieren

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: