Jetzt Hannelore Endlich Rudern

Info Endlich Rudern aus München verpassen dem schroffen Post-Punk von Bands wie Die Nerven oder Trümmer eine rosa Gurkenmaske aus Charme und großen Gefühlen. Bei ihren Live-Shows schreiben sie dem Publikum sogar echte Liebesbriefe.


3

Tracks der Woche #33/15 Lana Del Rey, Robyn & La Bagatelle Magique, Chefket, Nick & June, RAC, Telekinesis

Feel-Good HipHop mit Augenzwinkern, treibender Achterbahn-Pop, Retro-Future-Indie und Folk-Pop-Geborgenheit. Der Fahrplan für Musikliebhaber: unsere Tracks der Woche.

Von: Dominik Haider

Stand: 07.08.2015 | Archiv

Tracks der Woche 33/2015 | Bild: Bullet Records, Chris Beck, Jon Duenas, FOURARTISTS, Alessio Bolzoni

Wir haben in Musikblogs gewühlt, bei Konzerten genau hingehört und fleißig Platten eingekauft. Das sind die neuesten Titel im PULS-Programm: Diese Songs solltet ihr diese Woche hören.

Lana Del Rey - High By The Beach

Die Andrews Sisters waren eine waschechte Girlgroup, lange bevor auch nur ein Spice Girl geboren war: Als Wartime Sweethearts gingen sie Ende der 30er in die US-Geschichte ein. "High By The Beach" von Lana Del Rey nimmt sich den Sound des Trios zum Vorbild und jagt ihn durch den Trap-Wolf. Liest sich wie ein Unfall, klingt aber fantastisch! Süßlich, betörend und verrucht, retro und brandheiß zugleich - Die Frau aus New York ist in Höchstform. "High By The Beach" ist der zweite Vorabtrack aus Lana Del Reys viertem Album "Honeymoon", das im September erscheint.

Robyn & La Bagatelle Magique - Set Me Free

Allein is' langweilig. Das denkt sich Schwedens Elektro-Pop-Königin Robyn wohl. Ihr letztes Soloalbum ist jetzt schon fünf Jahre her. Dafür kollaboriert sie munter mit anderen Musikern. Letztes Jahr hat sie eine EP mit Röyksopp rausgehauen, jetzt hat sie sich mit dem Keyboarder ihrer Band und dem schwedischen Produzenten-Urgestein Christian Falk (der u.a. "7 Seconds" von Neneh Cherry und Youssou N'dour produziert hat) zusammengetan und lässt unter dem Namen Robyn & La Bagatelle Magique eine EP namens "Love Is Free" auf die Welt los. Die zweite Single "Set Me Free“ ist eine astreine Four-To-The-Floor-Dance-Nummer geworden, gespickt mit ein paar Bläsern, die einen Gruß an den aktuellen Saxophon-House-Trend schicken. Insgesamt alles beim Alten bei Robyn und genau deswegen: Sauguad!

Chefket - Lass gehn'

Eigentlich ist Chefket so gar nicht der Studiotyp. Der Freestyle-Battler hat sich zwischen seinen Alben nämlich jedes Mal sechs Jahre Zeit gelassen. Sein letzter Release, die "Identitäter"-EP, ist 2013 erschienen. Als er aber danach auf Hype-Produzent Farhot aus Hamburg (u.a. Nneka, Haftbefehl) trifft, geht alles etwas schneller als sonst. Gemeinsame Reisen nach Marokko, Dänemark und Istanbul lassen beide enger zusammenwachsen und die gemeinsame Vision für den Sound entsteht. Auf "Lass gehn" lässt Chefket mit entspanntem Flow Wochenendaufbruchsstimmung entstehen, das Soulsample tut sein Übriges. Am 14. August kommt das komplette Album "Nachtmensch". Die Sterne stehen gut, dass Chefket dieses Jahr den großen Durchbruch schafft. Wir gönnen!

Nick & June - Home Is Where The Heart Hurts

Lange dauert's nicht mehr, dann haben Nick Wolf und June Kalass aus Nürnberg die 300-Konzert-Marke erreicht. Krass viel, wenn man bedenkt, dass sie erst seit drei Jahren zusammen unterwegs sind, June nebenbei ihr Examen gemacht hat und aktuell das zweite Album in der Mache ist. "Home Is Where The Heart Hurts" ist die erste Single daraus, die uns mit ihrem optimistischen Folkpop restlos überzeugt hat. Haus-und-Hof-Produzent Udo Rinklin (u.a. Philipp Poisel) hat auch hier wieder Hand angelegt und Nick & Junes Songs internationalen Charakter verliehen. Das hat auch den Machern des Films "About A Girl" gefallen, deswegen ist er auf dem Soundtrack zum Film gelandet.

RAC feat. Madi Diaz - Falling Hard

Nachdem uns Über-Remixer André Allen Anjos a.k.a. RAC aus Portland, Oregon kürzlich mit seiner Eigenkreation "Back Of A Car" eine musikalische Gehirnwäsche verpasst hat, kommt jetzt der nächste hypnotische Track "Falling Hard". Natürlich im positiven Sinn. Diesmal hat RAC sich mit Madi Diaz zusammen getan, einer Singer/Songwriterin aus L.A., die solo eigentlich für gefühlvolle Popballaden steht. RAC lässt sie aber auch auf knarzenden Synthie-Sounds gut aussehen. Mit dem hochgradig ansteckenden "Falling Hard" macht er sich weiter auf, in die erste Liga der Starproduzenten à la A-Track, Diplo und Mark Ronson aufzusteigen. Jetzt schon gut finden bitte, bevor es alle alle alle tun. #immereinentrackvoraus

Telekinesis - In A Future World

Das Jahr 2010: Wir haben Michael Benjamin Lerner a.k.a. Telekinesis auf unser Festival im Funkhaus in München geladen und waren bis über beide Ohren verknallt in seine rockigen Singer/Songwriter-Stücke. Heute, fünf Jahre später, ist der sympathische Dude aus Portland, Oregon auf einem ganz anderen Trip. Die neue Single "In A Future World" kommt mit allerhand 80s-Synthesizer-Sounds daher. Aber auch das ist geil. Es ist faszinierend, wie Telekinesis es schafft, staubige Retrosounds in glänzende Zukunftsmusik zu verwandeln. Am 18. September kommt die Platte zu "In A Future World", die "Ad Infinitum" heißen wird. Bring it on! Wir sind heiß drauf.

Abstimmung

Welchen Track möchtet ihr nächste Woche in unserer Hitparade hören?

Diese Abstimmung ist beendet.

Robyn & La Bagatelle Magique - Set Me Free

6,6 %

Chefket - Lass gehn'

14,5 %

Nick & June - Home Is Where The Heart Hurts

69,7 %

RAC feat. Madi Diaz - Falling Hard

5,3 %

Telekinesis - In A Future World

3,9 %

Diese Abstimmung ist keine repräsentative Umfrage. Das Ergebnis ist ein Stimmungsbild der Nutzerinnen und Nutzer von BR.de, die sich an der Abstimmung beteiligt haben.


3