3

Tracks der Woche #18/15 SBTRKT, Yelawolf, Occupanther, Palma Violets, Toro Y Moi

Wenn englische Pubs mit dreckigem Indie Rock eingenommen werden, Eminem wieder was hören lässt, jemand als "Bulle und ich" softe Musik macht und ein bärtiger Münchner Experimente wagt, dann sind das unsere Tracks der Woche.

Von: Dominik Haider

Stand: 27.04.2015

Tracks der Woche #18/15 | Bild: Universal, MLK, Carpark / Patrick Jeffords, Young Turks/XL, Christian Brecheis / Montage: BR

Wir haben in Musikblogs gewühlt, bei Konzerten genau hingehört und fleißig Platten eingekauft. Das sind die neuesten Titel im PULS Programm: Diese Songs solltet ihr diese Woche hören.

SBTRKT feat. Denai Moore - The Light (Feast. Remix)

"The Light" ist ein ziemlicher spaciger Track - typisch SBTRKT. Auch typisch SBTRKT: die afrikanischen Masken, die er auf der Bühne trägt, um nicht erkannt zu werden.  Auf seinem aktuellen Album "Wonder Where We Land" hat er diverse musikalische Gäste versammelt. Unter anderem dabei: Vampire-Weekend-Sänger Ezra Koenig, seine alte Freundin und Sängerin Jessie Ware und auch Kollege Sampa, der SBTRKT oft live unterstützt. Bei "The Light" hatte der Londoner Hilfe von der Newcomerin Denai Moore. Ihre soulige Stimme passt perfekt auf den bassigen Beat der Remixer und DJs Feast. Über die ist noch nicht viel bekannt, außer, dass sie aus dem Lichtdicht-Records-Umfeld kommen. Ob sie ähnliche Erfolge feiern werden wie ihre Labelkollegen Milky Chance wird sich zeigen. Das Potential haben sie auf jeden Fall.

Toro Y Moi - Run Baby Run

"Run Baby Run" von Toro Y Moi transportiert so ungefähr alles, was Bock auf Sommer macht: Relaxen in der Sonne, Tanzen am Strand oder einfach nur einen netten Abend mit Freunden. Toro Y Moi ist das Pseudonym des Amerikaners Chaz Bundick und bedeutet so viel wie "Der Bulle und ich". Hört sich aber gefährlicher an als es ist. Bei "Run Baby Run" vom neuen Album "What For?" macht Toro Y Moi seinem Ruf als manischer Soundtüftler alle Ehre, und wenn man die Augen schließt, hört man sogar ein bisschen die Beatles mit Oasis jammen. "Run Baby Run" anschalten - Stress abschalten.

Palma Violets - English Toungue

Folgendes Szenario: Irgendwo in London, ein verrauchter Pub, die Band spielt ihren letzten Song, alle halten sich sturzbetrunken aneinander fest und grölen den Song "English Tongue". So könnte sich das Ende eines ganz normalen Konzerts der Band Palma Violets anhören: Guter alter britischer Garagen-Folk-Rock zum Mitsingen. "English Tongue" ist ein Vorabsong zum neuen Album "Danger In The Club", das am 4. Mai rauskommt. An den Reglern: John Leckie (u.a. Muse, The Verve und Radiohead), der die Pubatmosphäre perfekt eingefangen hat. Wer hat Lust auf ein Bier?

Yelawolf feat. Eminem - Best Friend

"Best Friend" vom neuen Yelawolf-Album "Love Story" klingt friedfertig, groß und nach viel Passion. Von Liebe spürt man im Text aber gar nichts. "Yelawolf" a.k.a. Michael Wayne Atha setzt sich in seinen Texten damit auseinander, dass er oft am Boden war, niemand an ihn glaubte, aber der Glaube an Gott ihn vorangetrieben hat. Da liegt es natürlich nahe, dass der selbsternannte "Rapgod" Eminem auch mitrappt. Wutentbrannt wie eh und je gibt er dem Track noch den nötigen Arschtritt und das Ding explodiert. Eminem war übrigens der einzige Gastmusiker auf dem kompletten Album, auch wenn man denkt, dass da im Refrain Justin Timblerlake mitsingt.

Occupanther feat. Dabbla - Games

Früher war der bärtige Münchner Occupanther Bassist in einer Indieband. Seit einiger Zeit hat er aber die Saiten gegen den Laptop eingetauscht. Nach Supportshows für Größen wie Chet Faker und SOHN hatten wir beim PULS Festival 2014 auch die Ehre und durften eine richtig tolle Occupanther-Show sehen. Nach dem Song "Chimera" feat. Claire, der auch außerhalb Bayerns eine Menge Aufmerksamkeit bekommen hat, kommt dieser Tage die neue EP "Mutuals". Occupanther selbst beschreibt "Mutuals" als musikalisches Experiment mit befreundeten Künstlern wie dem Rapper Fatoni. Unser Track der Woche heißt "Games", mit dabei ist der Londoner HipHopper Dabbla. Der schnappt beim Spitten richtig nach Luft - so sehr holt er alles aus sich raus. Passt super zu Occupanthers sphärischen Vibes. Experiment gelungen.

Wählt eure Favoriten in die PULS Hitparade!

Jeden Freitag zählen wir runter: Im Countdown von 20 bis 1 feiern wir die Songs, die ihr und wir diese Woche besonders ins Herz geschlossen haben. Und ihr könnt die Charts (ganz legal) manipulieren...

Abstimmung

Welchen Track möchtest du nächsten Freitag in unserer Hitparade hören?

Diese Abstimmung ist beendet.

SBTRKT feat. Denai Moore - The Light

Toro Y Moi - Run Baby Run

Palma Violets - English Toungue

Yelawolf feat. Eminem - Best Friend

Occupanther feat. Dabbla - Games

Diese Abstimmung ist keine repräsentative Umfrage. Das Ergebnis ist ein Stimmungsbild der Nutzerinnen und Nutzer von BR.de, die sich an der Abstimmung beteiligt haben.


3