Jetzt Mystik Tash Sultana

Info Die Australierin Tash Sultana als One-Man-Band zu beschreiben, fühlt sich nach einer Untertreibung an. Tash singt, spielt u.a. Gitrarre, Mandoline und Panflöte. Und dazu produziert sie auch noch ihre eigenen Beats.

Tracks der Woche #15/19 Badchieff, Cassia, Middle Kids, CHAI, Bodi Bill

Around the World! Die Tracks der Woche cruisen für die freshesten Songs von Stuttgart über Manchester nach Sydney, ins japanische Nagoya und zurück nach Berlin.

Stand: 08.04.2019 | Archiv

Collage von Badchieff, Cassia, Middle Kids, CHAI, Bodi Bill | Bild: Maclay Heriot, badchieff, Rosa Merk, Binary, Cassia

badchieff – Fast Forward

Alles beginnt beim Mann mit der Panda-Maske. Cro hat sich zwar nicht umbenannt, dafür aber ein eigenes Label gegründet. Und der erste Künstler, den Cro bei trueworks records gesignet hat, ist der gute badchieff. Den hatte er davor übrigens bereits als DJ für seine true-Tour angeheuert. Schon auffällig, dass sich Cros Tour-Band gerade selbstständig macht und eigene stabile Projekte startet. Sein Drummer Flo König ist zum Beispiel mit dem internationalen Band-Kollektiv ooi unterwegs und produziert da atmosphärische Elektro-Beats. badchieff hat dagegen Bock, in der deutschsprachigen Cloudrap- und Trapszene mitzumischen. RIN, Ufo 361 und Yung Hurn können sich also schon mal auf einen neuen Player im Rap-Game gefasst machen.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Badchieff - Fast Forward (Prod. by Bounce Brothas) [Official Video] | Bild: thisiscro (via YouTube)

Badchieff - Fast Forward (Prod. by Bounce Brothas) [Official Video]

Cassia – Replica

Wenn Rob Ellis, Lou Cotterill und Jake Leff Sound machen, dann klingt das so: organische Instrumente, kein elektronischer Schnickschnack, mehrstimmiger Gesang, ein weicher Sound, positive Vibes und immer dieser vertonte Drang, tanzen zu wollen. Auf „Replica“ haben sich Cassia so richtig den Sommer-Vibes hingegeben. Klingt nach Boys, die 24/7 am Strand abhängen. In Wahrheit ist die Band aber eher das launische englische Klima gewöhnt. Manchester ist eben nicht Hawaii, aber vielleicht liegt genau darin das Geheimnis ihres dauerpositiven Sounds. Auch wenn die Sonne mal wieder keinen Bock hat, die Jungs von Cassia wissen sich mit ihren Songs zu helfen – klappt vielleicht auch bei euch!

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Replica | Bild: Cassia - Topic (via YouTube)

Replica

Middle Kids – Real Thing

Australien. Immer wieder Australien. Down Under verwöhnt uns im Wochentakt mit spannenden neuen Bands. Zugegeben, auf den ersten Blick wirken Middle Kids eher, als wären sie aus Seattle eingeflogen. Denn die Band macht in Ton und Bild keinen Hehl daraus, dass sie viel für die 90er und so ziemlich alles was mit Grunge zu tun hat, übrighaben. Trotzdem klingen ihre Songs nach dem Gegenteil von ungewaschenem Flanellhemd und angestaubtem Selbstmitleid. „Real Thing“ hat einen ziemlich poppigen Chorus, ohne aber dabei auf den unangepassten Sound von dreckigen Bässen und Gitarren zu verzichten.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Middle Kids - Real Thing (Official Video) | Bild: MiddleKidsVEVO (via YouTube)

Middle Kids - Real Thing (Official Video)

CHAI – Fashionista

Bevor bei euch die J- und K-Pop-Assoziationen aufkommen: Die japanische Band CHAI hat mit BTS nichts am Hut und sie hat auch nicht vor, eine weibliche Version der Bang Tan Boys zu werden. „Fashionaista“ startet funky und taucht mit jeder Sekunde tiefer in die Welt verzerrter Gitarren und röhrender Verstärker ein. Was so harmlos beginnt, eskaliert, sobald die 2-Minuten-Marke überschritten wird – Volume auf 11 und ab dafür! Obwohl ihr wahrscheinlich wenig bis gar nichts vom Text verstehen werdet - Headbanger-Potential hat der Track auf jeden Fall.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Fashionista | Bild: CHAI - Topic (via YouTube)

Fashionista

Bodi Bill – Kiss Operator

Unfassbare acht Jahre sind seit ihrem letzten Album What? ins Land gegangen. Zum Glück gibt es mit „Kiss Operator“ jetzt den lang ersehnten Nachschub aus der experimentellen Electro-Schmiede. Die drei Berliner von Bodi Bill haben sich mit ihrem Comeback zwar krass Zeit gelassen, aber sowas passiert eben, wenn man erstmal ein anderes Projekt aus der Taufe hebt. 2012 haben Gitarrist Fabian und Pianist Anton Bodi Bill zu den Akten gelegt und zu zweit als The/Das weitergemacht. Nach sechs Jahren des Duo-Daseins kam dann aber doch die Erkenntnis, dass nicht drei einer zu viel sind, sondern zwei einer zu wenig.  Deshalb wurde der Mann für Elektronik, Beats und Programming, Alex Stolze wieder zurück ins Boot geholt und voilà: Bodi Bill stehen wieder auf der Matte, als wäre nie etwas passiert.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Kiss Operator | Bild: Bodi Bill - Topic (via YouTube)

Kiss Operator

Sendung: Freundeskreis, 08.04.2019 - ab 10.00 Uhr