08:02 Uhr Wetter PULS

Jetzt Kevin Oliver Malcolm

Info Der Schwede Oliver Malcolm hat schon Beats für MF Doom, Cee Lo Green und Joey Bada$$ produziert. Aber auch solo macht er eine gute Figur: Mit seiner Mischung aus Pop, HipHop und R'n'B erinnert er stark an Gorillaz.


0

Vorgestellt // Portugal. The Man Anything goes!

Punk, Soul, Prog – viele Musikstile, auf die sich Portugal. The Man einigen können. Damit retten sie locker Musikgeschichte ins Hier und Jetzt rüber.

Stand: 12.04.2011 | Archiv

Pop aus Alaska von Portugal. The Man | Bild: portugaltheman

Wasilla, Alaska, 2004. Auf den Ruinen ihrer Hardcore-Punk-Formation Anatomy Of A Ghost gründen Gitarrist John Gourley und Bassist Zach Carothers die Band Portugal. The Man. Schnell ziehen sie nach Portland, dank Bands wie The Gossip und The Thermals so etwas wie das neue US-Indie-Kreativzentrum.

Der lange Weg zum eigenen Sound

Die Musiker halten sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser und ihre Band irgendwie am Laufen. Nebenbei treffen sie auf Jason Sechrist, von da an der Mann an den Trommeln bei Portugal. The Man. Mund- und MySpace-Propaganda sorgen dafür, dass die Gruppe immer bekannter wird, vor allem als fantastische Live-Band.

Portugal. The Man sorgen für einen avantgardistischen Mix aus Punk, Soul, Prog, Emo und Postrock. Mit dem zweiten Album "Church Mouth" geht die Reise mehr und mehr in Richtung erdiger Sixties-Rock und Funky-Soul-Prog-Postcore. Das soulige Gewand steht ihnen gut. Und mit dem Song "The Satanic Satanist" gibt es einen leisen Hauch von Digitalem: Mehr Loops, vermehrt Samples und einen hochmotivierten John Gourley, der sich an Motown-Produktionen orientiert und sein Faible für knappe Songs ausleben kann. Das vierte Album haben Portugal. The Man als "The Majestic Majesty" 2009 nochmal als komplett akustische Variante veröffentlicht - nicht, dass sie was zu beweisen hätten, aber sie können eben so und so.

Punk? Soul? Emo? Sie wollen sich nicht entscheiden

2010 veröffentlichen Portugal. The Man ihr fünftes Album komplett in Eigenregie - von der Finanzierung bis zum Vertrieb bleibt alles in der Hand der Band, die mit einem fröhlichen Winken der keuchenden Musikindustrie beweist, dass es auch ohne sie geht. Schlussendlich unterschreiben sie doch bei Atlantic, aber immerhin: ein klares Statement, bevor man irgendwas unterzeichnet. Portugal. The Man retten Musikgeschichte ins Hier und Jetzt herüber, ohne geschmäcklerisch zu sein.


0