0

Vorgestellt // Knarf Rellöm Tanz die Attitüde

Knarf Rellöm verheiratet Beats mit Bewusstsein, politischem, und seine Musik macht vielleicht gerade deswegen so viel Spaß.

Stand: 18.11.2009 | Archiv

Die Hamburger Supergroup Knarf Rellöm Trinity | Bild: Knarf Rellöm Trinity

Er hat sich mal einen Sampler gekauft. Eine kleine Kiste, so groß wie eine Videokassette. Dann hat er die Bedienungsanleitung weggeschmissen und einfach so angefangen, auf dem Ding herumzudrücken. Er hat mal seine Band "Ladies Love Knarf Rellöm" genannt, dann "Knarf Rellöm Ism", dann "Knarf Rellöm with the Shi Sha Shellöm" und jetzt "Knarf Rellöm Trinity". Er hat vor allem auch eins: einen Inhalt, eine Botschaft. Das heißt, alles in allem: Frank Möller a.k.a. Knarf Rellöm macht alles falsch, womit man sich normalerweise seinen Löffel Ruhm und Geld abholen kann im Popgewerbe. Und genau deswegen ist er seit 1990 eine der wichtigsten Gestalten der deutschsprachigen Musik.

Der Knarf-Rellöm-Sound ist in den Jahren seit dem Ende seiner Band Huah! vom Hamburger-Schule-Gitarrenlärm weitergewandert zum elektronischen Punk-Pop. Zu Knarfs Band gehören seit einigen Jahren noch DJ Patex (Bass) und Viktor Marek (Elektronik). Die Bühnenshow und das gesamte Knarf-Rellöm-Live-Erlebnis haben sich über die Jahre zu einem überwältigenden Lo-Fi-Spektakel verdichtet - bestehend aus drei Menschen, die mit Krach und schlauem Spaß ihr Publikum in Bewegung halten. Weil sie einfach nicht anders können.


0