PULS Festival 2017 5 Dinge, die das PULS Festival in München einfach nur episch gemacht haben

Das PULS Festival in München stand 2017 für mehr Frauen im Musikbusiness, für Rapper, die auch klassisch können und mit Acts wie Megaloh, Käptn Peng und Gurr für unerhört viel Spaß. Das sind unsere fünf Highlights des Abends.

Von: Linda Becker

Stand: 02.12.2017 | Archiv

PULS Festival 2017 München | Bild: BR

1. Pussys im Pop

"Für mehr Pussy im Pop. Warum das Musikbusiness weiblicher werden muss" - das war der Titel unserer Podiumsdiskussion zum Thema Frauen im Musikbusiness. Denn das Wort "Pussy" muss zurückerobert und wieder positiv besetzt werden. Das Musikbusiness wird immer noch von Männern dominiert, Frauen kämpfen oft mit Benachteiligung und Sexismus. Weibliche Labelbosse, Veranstalterinnen oder Frauen am Mischpult sind selten - so sahen das auch die Speakerinnen zum Start des PULS Festivals. Darunter Ina Jedlicka, Artist Managerin bei Sony Music, und die beiden Musikerinnen von GURR. Sie sagen: Mädels gehören auf die Bühne, hinters Mischpult und auf die Chefsessel der Labels.

2. Megaloh kann auch Klassik

Megaloh betritt die Mainstage, begleitet wird er von Bläsern und einem Violinen-Ensemble des Rundfunkorchesters. Er mache jetzt "Hip Hop für feine Leute" sagt er und dann legt er los. Erst sanft untermalt von Streichermusik, dann wummern die Beats und die Crowd bounced. Party machen, das kann er - mit oder ohne Orchester. Es ist ein Träumchen aus Rap und Klassik.

Ein Beitrag geteilt von PULS (@deinpuls) am

3. Wie sehr wir sie lieben: die Gaddafi Gals

Ein Hybrid aus Future-Pop, R’n’B Elementen und Electro - das sind die Gaddafi Gals. Das Münchner Trio sampelte für ihren Track "FILA" die Songzeilen des The Cardigans Titels "Lovefool" und interpretierte sie neu - seitdem sind wir schockverliebt. Spätestens seit ihrem Auftritt auf dem PULS Festival in München sind auch alle, die sie bisher noch nicht kannten, verliebt - sollte "Death of Papi" ihre einzige EP bleiben, würden also wohl Herzen brechen.

4. GIFs für die Ewigkeit: unsere PULS Giphy Box

Unsere PULS Giphy Box war den kompletten Abend nur für euch am Start - für eure Eskalations-GIFs, eure Posen-GIFs und eure BFF-GIFs. Alle GIFs des Festivals seht ihr auf unserem PULS GIF Channel.

via GIPHY

5. Noga Erez ist politisch und dabei voll auf die Zwölf!

Wieso sind eigentlich so viele israelische Künstler so talentiert, dass man instant Fan werden muss? Wenn die Sängerin Noga Erez auf der Bühne steht, ins Mikro haucht, stellen sich einem die Nackenhaare auf und man bleibt geplättet zurück. Sie kommt aus Tel Aviv, ihre Musik ist politisch, feministisch und solle unterhalten, sagt sie. Mission accomplished - und dabei klingt sie so kraftvoll und so auf die Zwölf, dass sie jeden noch so muffeligen Bewegungsgegner auf die Tanzfläche fegt.