0

Sexueller Missbrauch? Kesha verklagt ihren Produzenten

Stand: 15.10.2014

Schwere Vorwürfe erhebt Sängerin Kesha gegen ihren Produzenten Dr. Luke. Er habe sie in den letzten zehn Jahren sexuell, physisch, verbal und emotional missbraucht. Jetzt wehrt sie sich mit einer Klage beim Superior Court in Los Angeles.

Seit Kesha mit 18 Jahren ihren Vertrag bei ihm unterschrieb, habe er sie immer wieder mit Drogen und Alkohol gefügig gemacht. Sollte sie den Missbrauch öffentlich machen, werde er ihre Karriere zerstören, soll der Starproduzent der 27-jährigen Sängerin gedroht haben. Mit abschätzigen Bemerkungen habe er sie außerdem in eine Essstörung getrieben, so Kesha.

"Du bist nicht so hübsch, du bist nicht so talentiert, du hast nur Glück mich zu haben", soll Dr. Luke, der bürgerlich Lukasz Gottwald heißt, zu Kesha gesagt haben.

Wenige Stunden nach bekanntwerden der Nachricht reagierte Produzent Dr. Luke schon mit einer Gegenklage. Kesha sei eine Lügnerin und wolle ihn mit der Diffamierung erpressen. Kesha und ihre Mutter wollten mit der Kampagne erreichen, aus dem exklusiven Vertrag mit ihm aussteigen zu können. Vor ein paar Monaten sei ihm die Klageschrift, die gestern öffentlich geworden ist, schon zugespielt worden, um ihn unter Druck zu setzen.

Wer im Fall Kesha die Wahrheit sagt, muss nun das Gericht in Los Angeles klären.


0