0

Läuft Chance The Rapper spricht Bob Marley und wird geehrt

Stand: 10.11.2014

Screenshot aus Black Dynamite

"Me name i Bob, Bob Marley." So klingt es, wenn Chance The Rapper in breitem jamaikanischen Slang Bob Marley eine Stimme geben will. Für die Serie "Black Dynamite" vertont der 21-Jährige die verstorbene Reggae-Legende und verführt als Cartoonfigur mit dickem Spliff zwischen den Zähnen eine Prostituierte, die gerade Urlaub auf Jamaica macht. Aussagekräftiger Titel der Folge: "How Honeybee Got Her Groove Back". Eine zweite Gastrolle wird übrigens von Soulsängerin Erykah Badu gesprochen.

Die Serie "Black Dynamite" ist 2009 aus dem gleichnamigen Film hervorgegangen und enthält - wie auch der Film - jede Menge Referenzen auf die Blaxploitation-Filme der 70er. Also Filme, die fast ausschließlich mit farbigen Schauspielern besetzt sind und mit jeder Menge Klischees kokettieren.

Und einen Award gab's auch noch

Instagrambild von Chance mit vem Bürgermeister von Chicago

Unabhängig von dem Release der Bob-Marley-Folge von Black Dynamite ist Chance The Rapper am Wochenende noch mit einer Auszeichnung in den Schlagzeilen gelandet. Der Bürgermeister von Chicago hat den Rapper als "Outstandig Youth Of The Year" geehrt. Und zwar für sein Engagement bei der Kampagne #SaveChicago - eine Twitteraktion gegen die krasse Gewalt in der US-Metropole. Chicagos Bürgermeister bedankte sich mit der Ehrung dafür, dass es während der Kampagne 42 Stunden lang keine Schießerei in der Stadt gab.
Chance kommentierte die Auszeichnung bei instagram mit "I received the most important award I will ever win today. The Chicago's Outstanding Youth Of The Year Award".


0