6

PULS Open Air 2016 3 Songs, bei denen wir ein Tränchen verdrückt haben

Wir haben getanzt, wir sind ausgeflippt - und dann gab es da noch diese Momente, in denen wir einfach nur so dastanden, mit einem grenzdebilen Lächeln im Gesicht und einem riesigen Kloß im Hals vor Glück.

Stand: 10.06.2016

1. BOY - Boris

BOY sind die Meisterinnen der melancholischen Melodien, die immer auch bunte Glühwürmchen fliegen lassen. Und dann Valeskas Stimme! <3 Hier hatten wir vor der Kugelbühne wirklich ein bisschen Pipi in den Augen.

2. Gold Panda - Clarke's Dream

Vorne ein genialer Soundtüftler an den Knöpfchen, hinten glühende Pyramiden - und dazwischen ihr. Wie magisch war DAS bitte? Der Sound von Gold Panda geht gleichzeitig in die Beine und in den Kopf und war das Highlight für alle, die auch beim Tanzen was für die feinen Töne übrig haben. Wir haben's hart gefühlt.

3. Milky Chance - Unknown Song

Jaja, schon klar - bei "Unknown Song" sind wir auch ein bisschen ausgerastet, aber vor allem waren wir ziemlich gerührt. Immerhin war es das erste Mal seit dem PULS Festival 2013 im Funkhaus und der Startrampe im gleichen Jahr, dass wir Clemens und Philipp wieder auf einer unserer Bühnen begrüßen durften. Und das nach dem unglaublichen Erfolg von Milky Chance auf der ganzen Welt. Homecoming, sozusagen. <3


6