Jetzt No Muse Wild Moccasins

Info Catchy Indie-Synth-Pop zum Abtanzen: Das macht Wild Moccasins aus Houston erfolgreich. "No Muse" (2018) ist ein Appell an alle Frauen, sich nicht von Männern als Musen benutzen zu lassen, sondern selbst ihre eigenen Musen zu sein.

Startrampe LIVE mit Alice Merton, Mine & Fatoni uvm.

Bands beim Aufstieg begleiten - das macht die Startrampe seit 2009. Dieses Jahr nehmen wir das gesamte Muffatwerk als Basis und bringen am 08. September eine wundervolle Auswahl unserer bisherigen Startrampe-Bands auf die Bühne.

Stand: 24.04.2018 | Archiv

Startrampe LIVE | Bild: BR

08 September

Samstag, 08. September 2018, 20:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Muffatwerk

Damit reihen wir uns ins Jubiläumsprogramm "25 Jahre Muffatwerk" ein. 

Das Lineup:

♥ Alice Merton
♥ Mine & Fatoni
♥ Liquid & Maniac
♥ Blackout Problems
♥ COSBY
♥ RIKAS
♥ Cosma Joy
♥ FELLY 
♥ Mola

Im Anschluss feiern wir eine Aftershowparty mit DJ Freez (PandaParty) und X T O P H (PULS)

Alice Merton war eine der Newcomerinnen des letzten Popjahres und ihre Single "No Roots" ein Kandidat für den Sommerhit 2017. Für die Startrampe hat sie den Song in einer Piano-Version an einem ihrer Lieblingsorte eingespielt: Vor der Münchner Staatsoper!

Die Mainzer Musikerin trägt gerne schwarz, verbreitet aber trotzdem keine schlechte Laune. Weil sie zudem experimentierfreudigen Sound zwischen Folk, Jazz, Elektro und HipHop macht, haben wir sie mit in den Startrampe-Bus genommen. Mit dem geht's von ihrer ersten großen Fernseh-Live-Aufzeichnung bis zu den Aufnahmen mit Streicherquintett, vom Treffen mit dem Kölner Musikerkollegen Maxim bis zum Konzertfinale in Hamburg.

Wenn wir Fatoni mit Dexter hören, ist das für uns wie Salt'n'Pepa, wie Kool & The Gang, wie Marky Mark und Prince Ital Joe. Ja, wir sind verknallt in ihn. Na und? Wir geben's wenigstens zu.

Mundart ist Kulturgut! 2009 hat die UNESCO die bairische Sprache als gefährdet eingestuft. Die beiden Oberpfälzer Liquid und Maniac sind deswegen auf einer sprachlichen Mission.

Der Erfolg ihres ersten Albums "Holy" hat Blackout Problems aus München mit einem "Bäm!" auf die Bühnen Europas geschleudert. Die neue Platte "Kaos" beweist, dass sie viel mehr sind als bloße Moshpit-Granaten.

Mit ihren Hooks und Melodien strahlen Cosby wie ein funkelnder Pop-Juwel. Das Münchner Quartett ist aber mehr als "nur“ eine Band. Auf ihrem zweiten Album "Milestone“ haben sie ihr Bandkonzept als kollektives Lebensgefühl vertont.

Cosma Joy aus München begleitet sich selbst mit Gitarre und Ukulele und beeindruckt vor allem mit ihrer zarten Stimme. Die Folksongs der erst 17-jährigen Songwriterin sind unberührt, intim und wunderbar sehnsüchtig.

Mit seiner Hommage an die Fußballlegende Ibrahimovic zeigt FELLY wie hoch die Latte in Sachen Maulaufreißen im Deutschrap sein kann. Und damit hat er das Zeug für einen Platz in der ersten deutsche Rap-Liga.

Chaos, nächtliche Exzesse und Frust: MOLA aus München nehmen die rosarote Brille ab und schreiben verdammt ehrlich über die Ups and Downs des krassen Partylebens und ihr "Happy-End auf drei Promille“.