Obstwiesenfestival Luftballons, Livemusik und ein Bier

Das Obstwiesenfestival ist ein dreitägiges Open Air in Dornstadt bei Ulm. Der Eintritt ist frei. Ziel ist es, so viel Musik wie möglich zu hören, ab und zu ein kühles Bierchen zu trinken und einfach glücklich zu sein.

Stand: 11.04.2018

Obstwiesenfestival  | Bild: Obstwiesenfestival

16 August

Donnerstag, 16. August 2018, 19:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Dornstadt, Lerchenberg

17 August

Freitag, 17. August 2018, 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Dornstadt, Lerchenberg

18 August

Samstag, 18. August 2018, 14:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Dornstadt, Lerchenberg

Versteckt zwischen Feldweg und dichtem Wald findet auf einer Wiese in der Nähe von Ulm in diesem Jahr bereits zum 26. Mal das Obstwiesenfestival 2018 statt. Das Indie-, Rock-, Pop- und Electronic-Festival zählt mit seinen ca. 15.000 Besuchern zu den größten Umsonst & Draußen-Festivals. Und wie der Zusatz "Umsonst" vermuten lässt, ist der Eintritt FREI! Gegen eine kleine Camping‑ beziehungsweise Parkgebühr gibt es hier zwei Tage lang Konzerte, eingeleitet durch einen Filmabend, der traditionell am Donnerstag bei Einbruch der Dunkelheit stattfindet.

Alle Infos zum Obstwiesenfestival 2018
Wann?16. - 18. August
Wo?Dornstadt/Ulm
Wer spielt?Tocotronic, Von Wegen Lisbeth, Hinds, Granada, AV AV AV, Voodoo Jürgens, DZ Deathrays, Dengue Dengue Dengue!, Naked Lunch, Goldroger, Oum Shatt, Jonathan Bree, Gudrun Von Laxenburg, Häxxan, The Bongo Club, Die Sauna, The Whiskey Foundation, Kosmo, Go Go Gazelle, Deejot Roterfreibeuter, u.v.m.
Wo gibt's Tickets?Das Besorgen von Tickets ist nicht nötig, da es sich um ein Umsonst & Draußen handelt
Wieviel kosten Tickets?Das Festival ist für alle Besucher kostenlos
Besonderer CharmeDas Obstwiesenfestival ist eines der größten und ältesten Umsonst & Draußen-Festivals
AnfahrtMit dem Auto über die A8 bis zur Ausfahrt Ulm-West (Exit 62); dann immer der Beschilderung Richtung Dornstadt folgen; ab Dornstadt ist das Festival ausgeschildert. Oder mit dem ÖPNV von Ulm nach Dornstadt. Weitere Infos zur Anfahrt gibt es auf der Homepage.
Camping & ParkenDer Campingplatz befindet sich direkt neben dem Festivalgelände und ist Donnerstag ab 18 Uhr geöffnet. Das Campen kann leider nicht kostenlos angeboten werden. Jeder Camper bezahlt zehn Euro. Parken könnt ihr direkt am Festivalgelände. Ein Festivaltag kostet pro Fahrzeug drei Euro, drei Festivaltage kosten pro Fahrzeug sechs Euro.
Essen & TrinkenEs gibt eigentlich alles was das Herz begehrt. Von der "traditionellen OWF-Seele" über die eigens entworfene "OWF-Wurst" vom Dorfmetzger bis hin zum Speisenangebot von lauter lokalen Foodtrucks.
Getränketechnisch eines der Highlights: der Obstlergarten - leckere Obstler von einer Schnapsbrennerei in der Region.