Presse - Pressemitteilungen


2

Am 23. Oktober Zündfunk Netzkongress 2020 – Frei. Vernetzt. Für alle.

Zum achten Mal veranstaltet das Bayern 2-Szenemagazin Zündfunk den Zündfunk Netzkongress, den Kongress für Netzkultur, Transparenz und Verantwortung in der digitalen Gesellschaft und bringt digitale Denker bei Panels, Diskussionen, Interviews, Lesungen und Workshops zusammen – am Freitag, 23. Oktober 2020. Corona-bedingt findet der Netzkongress dieses Jahr im Radio auf Bayern 2 und im Netz unter bayern2.de/netzkongress statt. Erste Speaker und Themen stehen inzwischen fest.

Stand: 02.10.2020

Logo vom Zündfunk Netzkongress 2020 | Bild: BR

Während Corona das öffentliche Leben ausbremst, nimmt das digitale an Fahrt auf. Beim Zündfunk Netzkongress wird gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und zahlreichen Speakern untersucht, wie eine globale Pandemie unser aller Leben verändern konnte. Was macht Corona mit unserer Demokratie, mit unserem Verhältnis zur Arbeit, dem Schulunterricht oder auch der Liebe – und welche Antworten auf diese Fragen gibt die Digitalisierung?

Im Radio und im Netz

Auch der Zündfunk Netzkongress reagiert auf die Pandemie – und passt sein Programm den Abstandsregeln an. Es gibt in diesem Jahr kein zweitägiges Treffen im Münchner Volkstheater.

Den ganzen Freitag über bietet stattdessen die Radiowelle Bayern 2 dem Kongress eine Heimat. Unterschiedlichste Sendungen widmen sich von morgens bis abends dem Thema. Das "Notizbuch" (ab 10.05 Uhr) beleuchtet etwa, wie sich in Corona-Zeiten Beruf und Schule verändert haben, in einem "Zündfunk extra" (ab 18.40 Uhr) wird im Rahmen des 25. Jubliäums der Sendung "Tagesgespräch" live aus dem Münchner Volkstheater die Frage diskutiert "Zwischen Echokammern und Hate Speech: Ist unsere Debattenkultur in Gefahr?". Der bayerische Justizminister Georg Eisenreich nimmt zu rechtlichen Anforderungen gegen digitale Hasskriminalität in der "RadioWelt" (ab 6.05 Uhr) Stellung und die ehemalige EP-Abgeordnete Julia Reda stellt sich in der Sendung "Eins zu Eins. Der Talk" (16.05 Uhr) den Fragen von Kaline Thyroff.

Im Netz sind alle gefragt. In Workshops, Meetups und Panels auf bayern2.de/netzkongress stricken die Macher des Netzkongresses – wie gewohnt – gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an einem neuen Netz. So zeigt die Journalistin Şeyda Kurt in einem Workshop, wie man richtig fluchen und beleidigen kann – ohne zu diskriminieren. Und man lernt, welche Rolle Künstliche Intelligenz bei Bewerbungen für einen neuen Job spielt.

Eines ändert auch Corona nicht: Beim Zündfunk Netzkongress trifft man digitale Vordenker und Freidenker, Nachdenker und Weiterdenker. Der Zündfunk macht sich auch in diesem Jahr stark für Transparenz, Gerechtigkeit und Freiheit im Netz.

Zündfunk Netzkongress 2020

Am Freitag, 23. Oktober 2020
Im Radio auf Bayern 2, im Netz auf bayern2.de/netzkongress
Programm und Teilnahmebedingungen unter bayern2.de/netzkongress


2