Presse - Pressemitteilungen


5

BR Fernsehen Sonntags beim "Wir in Bayern-Brunch"

"Wir in Bayern", das Heimatmagazin im BR Fernsehen, erweitert erstmals im Sommer sein Programmangebot: Moderator Michael Sporer lädt an drei Sonntagen im September jeweils fünf Gäste zum "Wir in Bayern-Brunch" ein, um mit ihnen über Themen zu sprechen, die die Menschen in Bayern bewegen. Dazu gibt es Schmankerl von Köchen und Konditoren aus der bewährten "Wir in Bayern"-Küche – natürlich – wie immer zum Nachmachen.

Stand: 02.08.2019

Moderator Michael Sporer mit Breze und Croissant. | Bild: BR/Klaus Resch

Wir in Bayern-Brunch am 1. September

Thema: "Unser Lebenstraum – Stadt oder Land?"
Gäste: Michael Altinger, Philipp Sonntag, Karin Rabhansl, Barbara Weiherer,
Holger Magel
Gastgeber: Michael Sporer

Stadt oder Land: Wo lebt es sich besser? Kabarettist Michael Altinger holt sich in der Stadt Inspiration, kehrt aber immer wieder gern aufs Land zurück, wo er sich tief verwurzelt fühlt. Der Schauspieler und Wahlberliner Philipp Sonntag dagegen braucht unbedingt Großstadtluft zum Leben. Auch die niederbayerische Liedermacherin Karin Rabhansl, die aus einem 300 Seelen-Dorf stammt und jetzt in der Frankenmetropole Nürnberg lebt, braucht eine städtische Umgebung, um sich wohlzufühlen. Landfrau Barbara Weiherer hingegen sagt, sie würde in der Stadt "eingehen", ein Leben dort sei für sie undenkbar. Professor Holger Magel schließlich, der unter anderem Ehrenpräsident der Bayerischen Akademie Ländlicher Raum ist, beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit dem Thema "Stadt/Land" und tritt vehement für mehr Chancengleichheit ein.

Für den Brunch bereitet Spitzenkoch Werner Koslowski Espuma-Pancakes mit Ahornsirup und French Toast mit Trüffelmayo.

Wir in Bayern-Brunch am 8. September

Thema: "Unsere Berge – Naturidylle oder Rummelplatz?"
Gäste: Alexander Huber, Nina Schlesener, Toni Bartl, Wolfgang Breitfuß, Carmen de Jong
Gastgeber: Michael Sporer

Bleiben die Alpen eine Naturidylle oder werden sie zur touristischen Event-Arena? Weltklasse-Kletterer Alexander Huber von den legendären "Huber-Buam" lebt für die Berge – und von den Bergen. "Wir in Bayern"-Wanderexpertin Nina Schlesener, als Eiskletterin und Bergführerin im Gebirge daheim, ist der Überzeugung: Touristen müssen Grenzen gesetzt werden. Toni Bartl ist Musiker und Almbetreiber. Er setzt auf sanften Tourismus und hat sich bewusst gegen eine Erweiterung seiner Wirtschaft entschieden. Wolfgang Breitfuß, der Direktor des Tourismusverbandes Saalbach-Hinterglemm, setzt hingegen andere Prioritäten. Immerhin sei der Alpentourismus die Existenzgrundlage vieler Menschen in der Region. Carmen de Jong, Professorin für Geografie und Hydrologie, steht dem Massentourismus in den Bergen sehr kritisch gegenüber.

Konditormeister Sepp Schwalber verwöhnt die Gäste mit Blätterteiggebäck mit Schafskäse und Birne sowie Club-Sandwich aus Brioche.

Wir in Bayern-Brunch am 15. September

Thema: "Unser Dialekt – vom Aussterben bedroht?"
Gäste: Monika Baumgartner, Lizzy Aumeier, Anthony Rowley, Horst Münzinger,
Bastian Sick
Gastgeber: Michael Sporer

Wie lebendig ist der Dialekt in Bayern noch? Schauspielerin Monika Baumgartner kann beides: Rollen auf Hochdeutsch spielen und auf Bairisch. Für Kabarettistin und Musikerin Lizzy Aumeier ist Dialekt ein wichtiges Ausdrucksmittel auf der Bühne. Sprachwissenschaftler und "Wir in Bayern"-Dialektexperte Anthony Rowley, selbst Brite, kennt die Dialekte Bayerns wie kaum ein Zweiter und dokumentiert seit Jahrzehnten den bayerischen Wortschatz. Der gebürtige Münchner Horst Münzinger setzt sich als 1. Vorsitzender des Fördervereins Bairische Sprache und Dialekte e.V. mit Leib und Seele für deren Erhalt ein. Bestsellerautor Bastian Sick schließlich ist Sprach-Experte und der Mann, der 'dem' Genitiv retten will.

Die Nürnberger Spitzenköchin Diana Burkel bereitet für den Brunch Emmentaler Zupfbrot und Speckwaffeln.


5