Presse - Pressemitteilungen


11

Umfangreiches Programm Symphonieorchester des BR stellt Konzertsaison 2018/19 vor

Chefdirigent Mariss Jansons und Orchestermanager Nikolaus Pont haben am heutigen Mittwoch die Konzertsaison 2018/19 des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks (BRSO) vorgestellt.

Stand: 18.04.2018

Symphonieorchester des BR bei einem Auftritt im Mai 2017 in Hamburg | Bild: BR / Peter Meisel

In der Spielzeit 2018/19 feiert das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks sein 70-jähriges Bestehen. Fast auf den Tag genau 70 Jahre nach seiner Gründung lädt das Orchester gemeinsam mit Mariss Jansons am 29. Juni 2019 deshalb zu einem „Tag der offenen Tür“ ins Werksviertel ein, dem Standort für das künftige Konzerthaus München.

Konzertangebot

Das umfangreiche Konzertangebot der Saison 2018/19 bietet dem Publikum Dirigenten-Weltstars wie Herbert Blomstedt, Christoph von Dohnányi, Daniele Gatti, Iván Fischer, Bernard Haitink, Daniel Harding, Simon Rattle und Franz Welser-Möst sowie vielversprechende BRSO-Debütanten: Masaaki Suzuki, Jakub Hrůša und Francois-Xaver Roth.

Artist in Residence ist in dieser Saison der Geiger Leonidas Kavakos, der neben seinen Auftritten als Solist das BRSO auch dirigieren wird.

Solisten

Unter den Solisten, mit denen das Orchester zusammenarbeiten wird, finden sich u.a. die Sängerinnen und Sänger Diana Damrau, Renée Fleming, Anna Prohaska, Thomas Hampson und Mark Padmore, die Pianisten Pierre-Laurent Aimard, Emanuel Ax, Lang Lang, Igor Levit und Jean-Yves Thibaudet sowie die Geigerinnen Isabelle Faust und Janine Jansen.

Silvesterkonzert

Zum ersten Mal wird das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Mariss Jansons und Lang Lang am 31.12.2018 ein Silvesterkonzert spielen, das live im Ersten Deutschen Fernsehen übertragen wird.

Konzertreisen führen das Symphonieorchester in der Spielzeit 2018/19 nach Ottobeuren, Nürnberg, Weiden in der Oberpfalz genauso wie in europäische und asiatische Musikzentren wie Amsterdam, Budapest, London, Luxemburg, Luzern, Paris, Seoul, Taipeh, Tokio und Wien.

Im Rahmen des umfangreichen Programms von BRSO Education werden Mitglieder des Symphonieorchesters erneut an mehreren bayerischen Schulen zu erleben sein.

"Der 70. Geburtstag des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks ist natürlich ein Höhepunkt, der sich über das ganze Jahr 2019 ziehen wird. Ich freue mich darauf, dieses Jubiläumsjahr mit einem besonderen Silvesterkonzert einzuläuten!
Im November 2018 reisen wir wieder nach Taiwan, Japan und Korea. Das asiatische Publikum ist unglaublich musikinteressiert und empfängt uns immer außerordentlich begeistert. Das ist schon wie eine langjährige Freundschaft.
Und in ‚alter Freundschaft‘ setzen wir mit großer Freude das gemeinsame Konzertieren mit dem wunderbaren Chor des Bayerischen Rundfunks fort. Ich hoffe nun, dass unser Publikum großen Gefallen an dem Konzertprogramm 2018/19 finden wird."

Mariss Jansons, Chefdirigent von BRSO und Chor des BR

Feierliche Atmosphäre

"Es ist damit zu rechnen, dass unser Orchester den Konzertabenden in der kommenden Saison gemeinsam mit seinem Publikum, seinem Chefdirigenten Mariss Jansons und wunderbaren Gastkünstlern eine feierliche Atmosphäre verleihen wird. Schließlich wird man nur ein Mal 70."

Nikolaus Pont, Manager des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

Die Saisonbroschüre 2018/19 steht zum Download auf der Website des Symphonieorchesters http://www.br-so.de  zur Verfügung oder kann über die E-Mailadresse symphonieorchester@br.de kostenlos angefordert werden.


11