Presse - Pressemitteilungen


2

Münchner Rundfunkorchester - Artist in Residence Bienvenue Emmanuel Pahud

Nach der Sopranistin Marina Rebeka und dem Schlagzeugvirtuosen Simone Rubino präsentiert das Münchner Rundfunkorchester in der neuen Konzertsaison mit dem international gefeierten Flötisten Emmanuel Pahud zum dritten Mal einen Artist in Residence. Im März wurde bereits eine gemeinsame CD eingespielt, am 23. Oktober stellt sich der Flötist in der Afterwork-Reihe "Mittwochs um halb acht" im Münchner Prinzregententheater persönlich dem Publikum vor.

Stand: 09.08.2019

Artist in Residence Emmanuel Pahud | Bild: Fabien Monthubert

Unter dem Motto "Bienvenue Emmanuel!" ist Pahud sowohl als brillanter Solist als auch als versierter Kammermusiker zu erleben. Die Leitung des Münchner Rundfunkorchesters hat dessen Chefdirigent Ivan Repušić.

Emmanuel Pahud gilt als einer der interessantesten Musiker unserer Zeit. 1970 in Genf geboren, begann er sein Flötenstudium bereits im Alter von sechs Jahren. 1990 schloss er das Studium am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris mit dem "Premier Prix" ab, es folgten weitere Studien beim Meister-Flötisten Aurèle Nicolet. Seitdem ging Pahud aus vielen internationalen Wettbewerben als Preisträger hervor. Im Alter von 22 Jahren bekam er die Stelle als Soloflötist bei den Berliner Philharmonikern, die er nach wie vor innehat. Zusätzlich zu seinen Engagements mit den Berliner Philharmonikern ist Emmanuel Pahud ein international gefragter Solist und Kammermusiker und begeistert durch seine immense Repertoire-Bandbreite, die er auch in "Bienvenue Emmanuel!" unter Beweis stellt.

Zu Beginn des Abends ist Claude Debussys verträumt-malerische Kantilene "Syrinx“ zu hören – ein Klassiker für Flöte solo. Im anschließenden "Prélude à l'après-midi d'un faune", ebenfalls von Debussy, musiziert Pahud als Primus inter Pares auf der Position der 1. Flöte zusammen mit dem Münchner Rundfunkorchester. Als empathischer Kammermusiker ist der neue Artist in Residence zusammen mit Bläsern aus dem Münchner Rundfunkorchester in Charles Gounods "Petite Symphonie" zu erleben, seine brillante Virtuosität zeigt er schließlich im "Divertimento" von Ferruccio Busoni sowie im Flötenkonzert von Carl Reinecke.

Im Anschluss an das Konzert signiert Emmanuel Pahud u.a. seine neueste CD "DREAMTIME – The Dream of Pan", die er im März dieses Jahres mit dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Ivan Repušić eingespielt hat.

Mitwirkende
Flöte: Emmanuel Pahud (Artist in Residence)
Moderation: Maximilian Maier
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Ivan Repušić

Programm
Claude Debussy:             "Syrinx" für Flöte Solo
Claude Debussy:             "Prélude à l'après-midi d'un faune"
Charles Gounod:             "Petite Symphonie" für Bläserensemble
Ferruccio Busoni:            "Divertimento" für Flöte und Orchester B-Dur, op. 52
Carl Reinecke:                Flötenkonzert D-Dur, op. 283

Konzerttermin
Mittwoch, 23. Oktober 2019, 19.30 Uhr im Prinzregententheater München, Großes Haus

Live-Übertragung
BR-KLASSIK überträgt das Konzert am Mittwoch, 23. Oktober 2019 ab 19.30 Uhr live im Radio.

Karten
18,- bis 45,- Euro (Schüler und Studenten 8,- Euro)
Erhältlich bei BRticket über www.shop.br-ticket.de oder Tel. 0800 / 5900 594 sowie über MünchenTicket www.muenchenticket.de oder Tel. 089 / 54 81 81 81. 


2