Presse - Pressemitteilungen


3

18. Deutsches FernsehKrimi-Festival Zwei BR Polizeirufe 110 im Wettbewerb um Deutschen FernsehKrimi Preis

Beim 18. Deutschen FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden, das vom 8. bis 15. Mai 2022 stattfindet, sind gleich zwei BR Polizeirufe 110 im Wettbewerb um den Deutschen FernsehKrimi Preis: "Frau Schrödingers Katze" von Regisseur Oliver Haffner und "Bis Mitternacht" von Regisseur Dominik Graf. Verena Altenberger spielt Kommissarin Elisabeth "Bessie" Eyckhoff, die in beiden Fällen ermittelt. Der Deutsche FernsehKrimi Preis wird am 13. Mai vergeben.

Published at: 16-3-2022

Verena Altenberger (Rolle: Elisabeth Eyckhoff). | Bild: BR/Geißendörfer Pictures/Hendrik Heiden

Polizeiruf 110: "Frau Schrödingers Katze"

Als die Polizeioberkommissarin Elisabeth "Bessie" Eyckhoff (Verena Altenberger) sich auf die Suche nach der entlaufenen Katze einer einsamen alten Dame namens Johanna Schrödinger (Ilse Neubauer) macht, ahnt sie noch nicht, dass ausgerechnet diese Katze der Schlüssel zur Aufklärung eines tödlichen Fahrerfluchtunfalls sein wird. Gibt es eine geheimnisvolle Macht des Zufalls? "Bessie" Eyckhoff, die von ihren Kollegen zuweilen unterschätzte junge Polizistin, ist bereit, gewohnte Denkmuster zu verlassen und kommt so der Sache auf die Spur. Dabei gerät eine Gruppe von skrupellosen Schmalspurganoven bei dem Versuch, sich das Vermögen der alten Dame einzuverleiben, immer mehr in mörderische Verwicklungen. Ein "augenzwinkernder" Münchner Polizeiruf 110 frei nach Werner Heisenbergs Quantenmechanik, die besagt, dass "alles mit allem verbunden ist" und "es keine Realität ohne Beobachtung gibt".

Infos zum Film

Regie: Oliver Haffner
Drehbuch: Clemens Maria Schönborn
Darstellende: Verena Altenberger, Ilse Neubauer, Lilly Forgách, Ferdinand Dörfler, Heinz-Josef Braun, Stephan Zinner, Florian Karlheim, Luna Jordan, Valentino Fortuzzi, Franziska Rieck u.a.
Redaktion BR: Claudia Simionescu, Tobias Schultze
Produktion: Geißendörfer Pictures (Produzenten: Malte Can, Hana Geißendörfer) im Auftrag des BR

Polizeiruf 110: "Bis Mitternacht"

Elisabeth "Bessie" Eyckhoff (Verena Altenberger), die als Kriminaloberkommissarin neu zur Münchner Mordkommission gewechselt ist, wird gleich mit einem vertrackten Fall konfrontiert. Sie hat einen mutmaßlichen Serienmörder verhaftet, alles spricht für seine Schuld, doch die Beweise fehlen. Sie braucht ein Geständnis, um den gefährlichen Täter aus dem Verkehr zu ziehen, und zwar bis Mitternacht, sonst lassen die Richter ihn wieder frei. Der Beschuldigte ist hochintelligent, die Nerven im Team liegen blank, ein Verhörspezialist wird hinzugezogen. Und Eyckhoff muss kämpfen bis zur letzten Minute...

Infos zum Film

Regie: Dominik Graf
Drehbuch: Tobias Kniebe, basierend auf der Fallbeschreibung "Wollust" aus dem Buch "Abgründe: Wenn aus Menschen Mörder werden" von Josef Wilfling
Darstellende: Verena Altenberger, Michael Roll, Thomas Schubert, Birge Schade, Daniel Christensen, Robert Sigl, Christian Baumann, Thomas Wittmann, Arthur Klemt, Sophie Meinecke, Emma Jane, Michaela Steiger, Theresa Hanich, Maria Preis u.a.
Redaktion BR: Claudia Simionescu, Tobias Schultze
Produktion: Provobis Gesellschaft für Film und Fernsehen (Produzent: Jens C. Susa) im Auftrag des BR

Ausstrahlung des nächsten BR-Polizeirufs 110: "Das Licht, das die Toten sehen" Frühjahr 2022 im Ersten


3